deen
Nexia Ebner Stolz

Unionszollkodex - Belastung oder Vereinfachung?

Seit dem 1. Mai 2016 ist der neue Uni­ons­zoll­ko­dex (UZK) anwend­bar. Mit ihm sollte das Zoll­recht moder­ner und wirt­schafts­f­reund­li­cher wer­den. Seit­her haben sich viele neue Fra­gen ges­tellt. So ist bei­spiels­weise die Neu­be­wer­tung zoll­recht­li­cher Bewil­li­gun­gen für die Unter­neh­men viel­fach eine große Her­aus­for­de­rung.

In unse­rem Webi­nar wer­den wir die ers­ten Erfah­run­gen mit dem neuen Zoll­recht Revue pas­sie­ren las­sen und Her­aus­for­de­run­gen sowie mög­li­che prak­ti­sche Lösungs­an­sätze dis­ku­tie­ren. Ein beson­de­res Augen­merk wer­den wir dabei auf die neuen zoll­recht­li­chen Auf­ga­ben und die Chan­cen für am inter­na­tio­na­len Waren­ver­kehr teil­neh­mende Unter­neh­men rich­ten.

Inhalte des Webi­nars:

  • Stand der Umset­zung des UZK
  • Neue Com­p­li­ance-Anfor­de­run­gen
  • Auf­wer­tung des AEO
  • Gesamt­si­cher­heit
  • Aus­führ­er­be­griff des UZK
  • Der „Zu­ge­las­sene Aus­füh­r­er“
  • Zoll­wert­recht
  • Der Zoll­schuld­ner im UZK
  • Prä­fe­renz­recht
  • Ver­bind­li­che Zoll­ta­ri­f­aus­künfte
  • Recht­schutz und Recht­sp­re­chung im UZK
  • Fra­gen & Ant­wor­ten

Die Webi­nare wer­den mit GoTo­We­bi­nar durch­ge­führt. Die Teil­neh­mer benö­t­i­gen einen PC mit Inter­ne­t­an­schluss. Den Ton erhal­ten Sie über die tele­fo­ni­sche Ein­wahl in die Kon­fe­renz oder über Laut­sp­re­cher.