deen
Nexia Ebner Stolz

Steueroptimierung für Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser

Auch für im Wesent­li­chen ertrag- und umsatz­steu­er­f­reie Kran­ken­häu­ser und andere Ein­rich­tun­gen des Sozial­we­sens wer­den steu­er­li­che Fra­ge­stel­lun­gen immer wich­ti­ger. Die For­de­rung der Pati­en­ten und Bewoh­ner nach mehr Ser­vice­qua­li­tät und einem erwei­ter­ten Leis­tung­s­an­ge­bot, ver­an­lasst die Häu­ser, neue Tätig­keits­fel­der zu ersch­lie­ßen. Dane­ben führt der immense Kos­ten­druck dazu, ver­stärkt Koope­ra­tio­nen mit ande­ren Häu­s­ern, gewerb­li­chen Part­nern und dem nie­der­ge­las­se­nen Bereich ein­zu­ge­hen. All diese Akti­vi­tä­ten zie­hen steu­er­li­che Fra­ge­stel­lun­gen nach sich, sei es die kor­rekte ertrag- und umsatz­steu­er­li­che Wür­di­gung oder die Frage nach der gemein­nüt­zig­keits­recht­li­chen Zuläs­sig­keit der Finan­zie­rung der­ar­ti­ger Vor­ha­ben.

Unser Semi­nar gibt einen Über­blick über die ertrag- und umsatz­steu­er­li­che Beur­tei­lung wirt­schaft­li­cher Akti­vi­tä­ten und zeigt mög­li­che Gestal­tun­gen. Wir stel­len Ihnen Opti­mie­rungs­mög­lich­kei­ten bei der Gewin­ner­mitt­lung im Bereich der steu­erpf­lich­ti­gen wirt­schaft­li­chen Geschäfts­be­triebe vor und infor­mie­ren Sie über die maß­geb­li­chen Ände­run­gen im Bereich der Umsatz­steuer. Ins­be­son­dere wer­den wir dabei auf die Mög­lich­kei­ten der Vor­steu­er­opti­mie­rung ein­ge­hen. Wir geben Ihnen Hin­weise zu den anzu­wen­den­den Auf­tei­lungs­maß­s­tä­ben beim Vor­steu­er­ab­zug aus gemischt genutz­ten Wirt­schafts­gü­tern und wer­den Ihnen die Nut­zung der Vor­steu­er­kor­rek­tur­vor­schrif­ten des Umsatz­steu­er­ge­set­zes in den Jah­ren nach der Anschaf­fung auf­zei­gen. Dar­über hin­aus geben wir Ihnen wert­volle Anre­gun­gen für eine ent­sp­re­chende Umset­zung in der Pra­xis und war­nen vor even­tu­el­len Fall­s­tri­cken. Auch die Zeit für Ihre indi­vi­du­el­len Fra­gen und die Mög­lich­keit zur Dis­kus­sion kommt nicht zu kurz.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tun­gen kön­nen Sie dem bei­ge­füg­ten Flyer ent­neh­men.