de en
Nexia Ebner Stolz

Themen

Kapitalmarktorientierte Unternehmen

Un­ter­neh­men, de­ren An­teile an der Börse ge­han­delt wer­den, Fi­nanz­dienst­leis­ter, Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men und Un­ter­neh­men, die mit an­de­ren Wert­pa­pie­ren (z.B. An­lei­hen) einen or­ga­ni­sier­ten Markt in An­spruch neh­men, ha­ben ih­ren Fo­kus ne­ben den un­ter­neh­mens­in­ter­nen The­men stets auf die Re­so­nanz am Ka­pi­tal­markt zu rich­ten. Aus­ge­wie­sene Ge­winne müssen den Er­war­tun­gen der Ka­pi­tal­ge­ber ent­spre­chen, Zu­kunfts­vi­sio­nen sol­len auch Ana­lys­ten über­zeu­gen, das Un­ter­neh­men po­si­tiv zu be­wer­ten.

Letzt­lich re­sul­tiert hier­aus: ka­pi­tal­markt­ori­en­tierte Un­ter­neh­men agie­ren schnell­le­bi­ger als etwa Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men. Dies be­dingt ein höheres Maß an Kon­trolle und zahl­rei­che Ver­pflich­tun­gen zur Of­fen­le­gung mit erhöhten An­for­de­run­gen an die ge­setz­li­chen Ab­schlussprüfer.

So ist die Prüfung von ka­pi­tal­markt­ori­en­tier­ten Un­ter­neh­men geprägt durch die Re­le­vanz der in­ter­na­tio­na­len Rech­nungs­le­gungs­vor­schrif­ten (IFRS) so­wie en­gen zeit­li­chen Vor­ga­ben an die Be­richt­er­stat­tung, die sich aus den ka­pi­tal­markt­recht­li­chen oder börsen­spe­zi­fi­schen An­for­de­run­gen er­ge­ben. Eine wei­tere Be­son­der­heit be­steht in der zusätz­li­chen Überprüfung der Rech­nungs­le­gung (En­force­ment) von Un­ter­neh­men, die am re­gu­lier­ten Markt in Deutsch­land ver­tre­ten sind durch die Deut­sche Prüfstelle für Rech­nungs­le­gung (DPR).

Diese erhöhten An­for­de­run­gen erfüllen un­sere Prüfungs­teams. Da­bei pro­fi­tie­ren auch ka­pi­tal­markt­ori­en­tierte Un­ter­neh­men von un­se­rem ganz­heit­li­chen Be­ra­tungs­an­satz, bei dem Prüfung und Be­ra­tung Hand in Hand ge­hen. Dies ermöglicht uns, Ver­bes­se­rungs­po­ten­zial auf­zu­de­cken und An­pas­sun­gen frühzei­tig durch­zuführen.

Kapitalmarktorientierte Unternehmen© Thinkstock

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Börsen­gang - IPO
  • Com­pli­ance
  • In­ter­na­tio­nale Rech­nungs­le­gung (IFRS)
  • DPR Prüfun­gen
  • Haupt­ver­samm­lun­gen
  • Ge­setz­li­che Son­derprüfun­gen
  • Pro­spek­ter­stel­lung
  • Vor­stands­verträge
  • Ka­pi­tal­markt­recht­li­che Be­ra­tung
nach oben