de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz begleitet die übertragende Sanierung der PWK-Gruppe durch Verkauf an die Winning Group

  • PWK-Gruppe schließt die Sa­nie­rung in Ei­gen­ver­wal­tung mit dem Ver­kauf an die Win­ning Group ab
  • Großteil der Ar­beitsplätze an den Stand­or­ten Kre­feld und Ge­lenau konnte ge­si­chert wer­den
  • Eb­ner Stolz un­terstützte den Re­struk­tu­rie­rungs- und Ver­kaufs­pro­zess der PWK-Gruppe mit einem mul­ti­dis­zi­plinären Team aus Rechts-, Steuer- und Un­ter­neh­mens­be­ra­tern

Köln, 18. Mai 2022 - Eb­ner Stolz hat die Re­struk­tu­rie­rung der PWK-Gruppe so­wie den Ver­kauf des deut­schen Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rers an die tsche­chi­sche Win­ning Group a.s. (Win­ning Group) mit einem mul­ti­dis­zi­plinären Team be­glei­tet.

Nach­dem die Umsätze durch die welt­weite Chip-Krise mas­siv ein­ge­bro­chen wa­ren, sa­hen sich die Ge­sell­schaf­ten der PWK-Gruppe (Press­werk Kre­feld GmbH & Co. KG und PWK IBEX GmbH) im Ok­to­ber 2021 ge­zwun­gen, einen An­trag auf In­sol­venz in Ei­gen­ver­wal­tung zu stel­len.

Das Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men, des­sen Ge­schichte bis ins Jahr 1898 zurück­reicht, fer­tigt und kon­stru­iert an vier Stand­or­ten (Kre­feld, Schönbrunn, Zit­tau und Ge­lenau) mit rund 500 Mit­ar­bei­ten­den Kom­po­nen­ten so­wie Spe­zi­al­teile für die Au­to­mo­bil­in­dus­trie mit den Pro­duk­ti­ons­schrit­ten Um­for­mung und Wei­ter­ver­ar­bei­tung.

Es ist der PWK- Gruppe ge­lun­gen, eine zu­kunftsfähige Lösung für die Fortführung des Un­ter­neh­mens und den Er­halt von einem Großteil der Mit­ar­bei­ten­den zu er­ar­bei­ten. Die Fortführung des Ge­schäfts­be­triebs konnte zunächst durch den Ab­schluss ei­ner Fortführungs­ver­ein­ba­rung mit den Kun­den vorläufig si­cher­ge­stellt wer­den. Nun ist die lang­fris­tige Fortführung mit Ein­tritt des stra­te­gi­schen In­ves­tors si­cher­ge­stellt.

Die Win­ning Group er­wirbt die zur Fortführung not­wen­di­gen Vermögens­werte der Ge­sell­schaf­ten der PWK-Gruppe. Die Über­nahme ist Teil der Stra­te­gie des tsche­chi­schen Un­ter­neh­mens, einen di­ver­si­fi­zier­ten Mul­ti­tech­no­lo­gie-Kom­po­nen­ten­lie­fe­ran­ten in der Au­to­mo­bil­zu­lie­fer­in­dus­trie auf­zu­bauen, der sei­nen Kun­den qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige Kom­po­nen­ten in eMo­bi­lity be­rei­ten Markt­seg­men­ten an­bie­tet. Das Kon­zept sieht den Er­halt des Stand­or­tes Kre­feld so­wie von rund 115 Ar­beitsplätzen am Stand­ort in Ge­lenau (Sach­sen) vor. Die säch­si­schen Werke in Zit­tau und Schönbrunn müssen hin­ge­gen ge­schlos­sen wer­den.

Die Trans­ak­tion steht noch un­ter den übli­chen Ge­neh­mi­gungs­vor­be­hal­ten.

Die PWK-Gruppe wurde von einem mul­ti­dis­zi­plinären Re­struk­tu­rie­rungs­team von Eb­ner Stolz um den Sa­nie­rungs­ex­per­ten Jan Hen­drik Groß als Ge­ne­ral­be­vollmäch­tig­tem be­glei­tet.

Team Eb­ner Stolz: Jan Hen­drik Groß (Fe­derführung, Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher Part­ner, Re­struk­tu­rie­rung), Lutz Masch­lanka (Coun­sel), Vin­cent Tie­pold (Coun­sel), Ca­ro­lin Göb-Jung­claus (Se­nior As­so­ciate), Kon­rad Her­holz (Ma­na­ger), Kai Ni­klas El­fe­ring (As­so­ciate, alle Re­struk­tu­rie­rung), Dr. Hanno Rädlein (Part­ner), Sabrina Giers­berg (Se­nior As­so­ciate, beide Ar­beits­recht), Dr. Cor­ne­lius Stock (Di­rec­tor, Tax), Ste­fan Han­sen (Prin­ci­pal) so­wie Karl Lud­wig Sürmann (Con­sul­tant, beide kaufmänni­sche Be­ra­tung, Eb­ner Stolz Ma­nage­ment Con­sul­tants)

Das Amts­ge­richt Kre­feld hatte Dr. Jan-Phil­ipp Hoos (White & Case) zum Sach­wal­ter be­stellt. Der PWK-Be­triebs­rat wurde von HL Le­gal, die Win­ning Group von Deloitte Le­gal be­ra­ten. Der M&A-Pro­zess lief un­ter der Fe­derführung von Sa­xen­ham­mer.

White & Case: Dr. Jan-Phil­ipp Hoos (Part­ner), Dr. Da­niel Schwartz (Part­ner), Jo­han­nes Mar­tini (As­so­ciate)

HL Le­gal: Lars Hin­kel (Part­ner)

Deloitte Le­gal: Dirk Häni­sch (Part­ner, M&A), Dr. Char­lotte San­der (Part­ne­rin, Ar­beits­recht)

Sa­xen­ham­mer & Co.: Chris­tian Sa­xen­ham­mer (Ma­na­ging Part­ner), Mar­tin Neu­mann (Di­rec­tor), Leon Holt­mann (Ana­lyst)

Pressekontakt

Hen­ning Mar­bur­ger
Eb­ner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel. +49 221 20643-628
hen­ning.mar­bur­ger@eb­ner­stolz.de

Unternehmenskontakt

Jan Hen­drik Groß
Eb­ner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel. +49 221 20643-615
jan.gross@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Eb­ner Stolz ist eine der größten un­abhängi­gen mit­telständi­schen Prüfungs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Un­ter­neh­men verfügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Er­fah­rung in Wirt­schaftsprüfung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Un­ter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten 1.900 Mit­ar­bei­tende in dem für sie ty­pi­schen mul­ti­dis­zi­plinären An­satz in al­len we­sent­li­chen deut­schen Großstädten und Wirt­schafts­zen­tren an. Als Marktführer im Mit­tel­stand be­treut das Un­ter­neh­men über­wie­gend mit­telständi­sche In­dus­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men al­ler Bran­chen und Größenord­nun­gen.

Länderüberg­rei­fende Prüfungs- und Be­ra­tungs­aufträge führt Eb­ner Stolz zu­sam­men mit Part­nern von Ne­xia In­ter­na­tio­nal durch, welt­weit ei­nes der zehn größten Netz­werke von Be­ra­tungs- und Wirt­schaftsprüfungs­un­ter­neh­men. Eb­ner Stolz ist über Ne­xia in über 125 Ländern mit mehr als 790 Büros ver­tre­ten.

nach oben