de en
Nexia Ebner Stolz

Branchen

Advisory Services Health Care / operative Managementunterstützung

Die Rahmenbedingungen in den Krankenhäusern werden immer komplexer, Handlungsspielräume zu identifizieren und diese auszuschöpfen immer schwieriger. Neben der traditionellen prüfungsnahen Beratung im Gesundheitswesen steigt der Bedarf nach kompetenter, praxisnaher und nachhaltiger Unterstützung in den Krankenhäusern. Hier kann der neutrale Blick von Spezialisten helfen, um neue Strategien im Detail umzusetzen.

In inter­dis­zi­p­li­nä­ren Exper­ten­teams arbei­ten wir Hand in Hand und bera­ten Sie indi­vi­du­ell zuge­schnit­ten auf Ihre Fra­ge­stel­lun­gen ins­be­son­dere in den fol­gen­den Schwer­punkt­the­men:

  • Stra­te­gie- und Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung
  • Betrieb­s­or­ga­ni­sa­tion
  • Markt- und Wett­be­werbs­ana­ly­sen
  • Per­so­nal­ma­na­ge­ment
  • Pro­zess­ma­na­ge­ment
  • Medi­zin Con­trol­ling

Unsere grund­le­gen­den Stra­te­gie- und Orga­ni­sa­ti­ons­an­sätze rich­ten zunächst den Blick in die Ver­gan­gen­heit, um Stär­ken und Schwächen im medi­zi­ni­schen Port­fo­lio sowie die Akzeptanz im Markt zu bewer­ten. Hier­aus kön­nen unter Wür­di­gung der wirt­schaft­li­chen Kenn­zah­len und Ent­wick­lun­gen auf die Zukunft gerich­tete Maß­nah­men und Ziele abge­lei­tet wer­den. Dies gilt sowohl in Bezug auf die Gesamt­struk­tur als auch in der Ana­lyse ein­zel­ner medi­zi­ni­scher und nicht­me­di­zi­ni­scher Leis­tungs­be­rei­che im Kran­ken­haus.

Maß­nah­men zu iden­ti­fi­zie­ren, zu defi­nie­ren und in der Umset­zung bedarfs­ge­recht zu beg­lei­ten ist der Erfolgs­fak­tor für die Gestal­tung eines erfolg­rei­chen Kran­ken­haus-Unter­neh­mens. Das objek­ti­vierte Ziel­bild wird dabei als Basis skiz­ziert und mit einem Busi­ness­plan flan­kiert.

Geht es um eine struk­tu­rierte Sanie­rung, ist es über die klas­si­schen Fra­ge­stel­lun­gen hin­aus erfor­der­lich, den Weg zum Ziel­bild zeit­lich und inhalt­lich zu gestal­ten. Die unter­schied­li­chen Bau­steine müs­sen gewich­tet und effi­zi­ent mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den. In die­sem Zusam­men­hang gewinnt die Betrach­tung der Abläufe als wesent­li­cher Teil der Betrieb­s­or­ga­ni­sa­tion zuneh­mend an Bedeu­tung, denn eine Reor­ga­ni­sa­tion der Auf­bau­or­ga­ni­sa­tion greift meist nicht weit genug.

Die kon­k­rete Umset­zung unter­schei­det sich nach den ver­schie­de­nen Aus­prä­gun­gen der aktu­el­len stra­te­gi­schen Vor­ha­ben, die in Fusi­ons- und Koope­ra­ti­on­s­pro­jek­ten, Restruk­tu­rie­run­gen, Neu­aus­rich­tun­gen des Port­fo­lios, Mach­bar­keits­stu­dien in der Abwä­gung von Hand­lungsal­ter­na­ti­ven oder Due Dili­gence Ana­ly­sen beste­hen kön­nen.

Gerne erar­bei­ten wir mit Ihnen gemein­sam eine Stra­te­gie und unter­stüt­zen Sie bei der Umset­zung - ent­we­der als Bera­ter oder im Rah­men eines Inte­rims­ma­na­ge­ments.

nach oben