de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Bürokratieentlastungsgesetz

Am 25.3.2015 wurde der Ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur Ent­las­tung ins­be­son­dere der mit­telständi­schen Wirt­schaft von Büro­kra­tie (kurz Büro­kra­tie­ent­las­tungs­ge­setz) von der Bun­des­re­gie­rung be­schlos­sen und in das Ge­setz­ge­bungs­ver­fah­ren ein­ge­bracht. Am 3.7.2015 fand der Ent­wurf in leicht mo­di­fi­zier­ter Fas­sung die Mehr­heit im Bun­des­tag. Der Bun­des­rat stimmte dem Ge­setz am 10.7.2015 zu, so dass die­ses nach sei­ner Verkündung im Bun­des­ge­setz­blatt in Kraft tre­ten kann.

Mit dem Büro­kra­tie­ent­las­tungs­ge­setz wer­den insb. die Grenz­beträge für han­dels­recht­li­che und steu­er­li­che Buchführungs- und Auf­zeich­nungs­pflich­ten um 20 % an­ge­ho­ben.
Ein­zel­hei­ten zum In­halt des Ge­setz­ent­wurfs können die­ser Über­sicht ent­nom­men wer­den:
nach oben