de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Umsatzsteuer-Impuls für Gesundheitseinrichtungen

Schwerpunkt Kooperationen

In Zei­ten knap­per Bud­gets gilt es auch in Ein­rich­tun­gen des Gesund­heits­we­sens, spe­zi­ell in Kran­ken­häu­s­ern, Unik­li­ni­ken, Reha­ein­rich­tun­gen und MVZs, den Steu­er­auf­wand zu opti­mie­ren.

© unsplash

Opti­mie­rungs­po­ten­zial ergibt sich aus betriebs­wirt­schaft­li­cher Sicht u. a. bei den unter­schied­li­chen Arten von Koope­ra­tio­nen im Kran­ken­haus­be­reich. Ob medi­zi­ni­sche, pfle­ge­ri­sche oder diag­nos­ti­sche Zusam­men­ar­beit zwi­schen Kran­ken­häu­s­ern, sek­to­ren­über­g­rei­fend zwi­schen Kran­ken­häu­s­ern und dem nie­der­ge­las­se­nen Bereich oder Koope­ra­tio­nen in Ter­tiär­be­rei­chen, wie Faci­lity-Mana­ge­ment und IT: Die For­men der Zusam­men­ar­beit sind viel­fäl­tig und neh­men ste­tig zu.

Aber: Sie bedür­fen einer genauen umsatz­steu­er­li­chen Betrach­tung. Da in die­sem Bereich nicht immer eine klare Rechts­auf­fas­sung der Finanz­ver­wal­tung zu erken­nen ist, fällt die kor­rekte steu­er­li­che Ein­ord­nung nicht immer leicht.  Wir zei­gen Ihnen den Weg durch den „Umsatz­steu­erd­schun­gel“.

Ebenso infor­­mie­­ren wir Sie über Aktu­el­­les aus Geset­z­­ge­bung, Finan­z­ver­­wal­­tung
und Rech­t­­sp­­re­chung. Zum Schluss dür­­fen auch die Dau­er­b­­ren­­ner, wie neue Ent­­wick­­lun­­gen rund um das Thema Zyto­­sta­­ti­­ka­be­­steu­e­rung nicht feh­­len.

Wei­­­­­­­­­­­­­tere Infor­­­­­­­­­­­­­ma­­­­­­­­­­­­­ti­o­­­­­­­­­­­­­nen fin­­­­­­­­­­­­­den Sie in unse­­­­­­­­­­­­­rem Ver­­­­­­­­­­­­­an­­­­­­­­­­­­­stal­­­­­­­­­­­­­tungs­­­­­­­­­­­­­f­­­­­­­­­­­­­lyer.

Die Teil­­­­nah­­­­me­­­­ge­­­­bühr beträgt EUR 120,00 zzgl. geset­z­­­­li­cher Umsa­t­z­­­­steuer.

Weitere Termine