deen
Nexia Ebner Stolz

Umsatzsteuer Impuls - Konsignationslager

BMF erkennt Direkt­lie­fe­run­gen über ein Kon­si­g­na­ti­ons­la­ger an

Ent­ge­gen der bis­he­ri­gen Mei­nung der Finanz­ver­wal­tung ver­tritt der Bun­des­fi­nanz­hof die Rechts­auf­fas­sung, dass auch bei einer Waren­lie­fe­rung aus dem EU-Aus­land über ein inlän­di­sches Aus­lie­fe­rungs­la­ger mit kur­zer Zwi­schen­la­ge­rung eine unmit­tel­bare Lie­fe­rung an den inlän­di­schen Abneh­mer ange­nom­men wer­den kann, wenn die­ser bei Beginn des Trans­ports bereits fest­steht.

Mit aktu­el­lem Sch­rei­ben vom 10.10.2017 sch­ließt sich das Bun­des­mi­nis­te­rium für Finan­zen nun der Rechts­auf­fas­sung des BFH an. Diese ist zwar grund­sätz­lich in allen offe­nen Fäl­len anzu­wen­den. Jedoch bean­stan­det es die Finanz­ver­wal­tung laut Sch­rei­ben vom 14.12.2017 nicht, wenn für Umsätze bis 31.12.2018 noch die bis­he­ri­gen Ver­wal­tungs­vor­ga­ben zur Anwen­dung kom­men und somit von einem inn­er­ge­mein­schaft­li­chen Ver­brin­gen und einer ansch­lie­ßen­den steu­erpf­lich­ti­gen Lie­fe­rung im Inland aus­ge­gan­gen wird.

Wel­che Kon­se­qu­en­zen der Mei­nungs­wan­del der Finanz­ver­wal­tung auf Ihre Rech­nung­stel­lung, die von Ihnen gel­tend gemach­ten Vor­steu­er­be­träge und die Umsatz­steu­er­de­kla­ra­tion hat, ent­neh­men Sie bitte dem aktu­el­len Umsatz­steuer Impuls.

Hin­weis: Wol­len Sie diese Infor­ma­tio­nen immer exk­lu­siv als eine(r) der Ers­ten erhal­ten? Mel­den Sie sich gerne hier zu unse­ren News­let­tern an.

Seite von
nach oben