de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Webinar „Der Weg zur Überbrückungshilfe III - was die Praxis uns lehrt“

Das Wirt­schafts­le­ben in Deut­sch­land befin­det sich wei­ter­hin im Lock­down. Die von deut­li­chen Umsatz­ein­bu­ßen betrof­fe­nen Unter­neh­men sol­len durch die Über­brü­ckungs­hilfe unter­stützt wer­den, die zwi­schen­zeit­lich in der 3. Stufe für För­der­mo­nate bis Juni 2021 vor­ge­se­hen ist.

© unsplash

Da im Ver­g­leich zu der vor­ge­hen­den Über­brü­ckungs­hilfe I und II die Antrags­vor­aus­set­zun­gen deut­lich modi­fi­ziert wur­den, u. a. sind nun Unter­neh­men bis zu einem Jah­re­s­um­satz von bis zu 750 Mio. Euro antrags­be­rech­tigt und es wird nun nur noch ein Umsatz­ein­bruch von min­des­tens 30 % vor­aus­ge­setzt, dürfte die Über­brü­ckungs­hilfe III für eine deut­lich grö­ßere Zahl an Unter­neh­men rele­vant sein.

Infor­mie­ren Sie sich kurz und prä­gn­ant über die wesent­li­chen Fak­ten zur Über­brü­ckungs­hilfe III und was bei deren Bean­tra­gung, die in Kürze frei­ge­schal­tet wer­den dürfte und ebenso durch einen Steu­er­be­ra­ter, Wirt­schafts­prü­fer oder Rechts­an­walt über die digi­tale Platt­form www.ueber­bru­e­ckungs­hilfe-unter­neh­men.de bean­tragt wer­den kann, zu beach­ten ist.

INHALTE:

  • Vor­aus­set­zun­gen der Inan­spruch­nahme der Über­brü­ckungs­hilfe III
  • Erfor­der­li­che Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen
  • Ermitt­lung des Zuschus­ses unter Berück­sich­ti­gung bei­hil­fe­recht­li­cher Aspekte
  • Tech­nik der Antrag­stel­lung

Das Webi­­­nar wird mit GoTo­We­­­­­­bi­­­­­­nar durch­­­­­­­­­­­ge­­­­­­führt. Als Teil­­­­­­neh­­­­­­mer benö­t­i­­­­­­gen Sie einen PC mit Inter­­­­­­ne­t­an­­­­­­schluss. Den Ton erhal­­­­­­ten Sie über die tele­­­­­­fo­­­­­­ni­­­­­­sche Ein­­­­­­wahl oder über Lau­t­­­­­­sp­­­­­­re­cher. Nach der Anmel­­de­be­­stä­­ti­­gung wer­­­­­­den Ihnen die Zugangs­­­­­­da­­­­­­ten zu dem Webi­­­­­­nar auto­­­­­­ma­­­­­­tisch zuge­­­­­­sandt.

Das Webi­­­­­­­nar ist kos­­­­­­­ten­f­­­­­­­rei.