deen
Nexia Ebner Stolz

Restrukturierung

Mitunter kommen Unternehmen nicht umhin, Maßnahmen zur Verbesserung der organisatorischen, betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen bzw. ihrer Marktbedingungen oder schlimmstenfalls zur Bewältigung einer Unternehmenskrise zu ergreifen. Im Idealfall nehmen derartige Maßnahmen erwartete künftige nachteilige Markt- oder Kostenentwicklungen im Unternehmen vorweg.

Lei­der wer­den jedoch der­ar­tige Maß­nah­men oft­mals erst zu einem Zeit­punkt vor­ge­nom­men wer­den, zu dem das Kind schon in den Brun­nen gefal­len und keine schwar­zen Zah­len mehr geschrie­ben wer­den. Jetzt kann oft­mals nur noch rea­giert und nicht mehr agiert wer­den. Die Pro­b­le­ma­tik ist umso gra­vie­ren­der, als ein Unter­neh­men aus sich her­aus nicht mehr sanie­rungs­fähig ist und des­halb Umstruk­tu­rie­run­gen gegen­über einer kom­p­let­ten Still­le­gung des Unter­neh­mens das gerin­gere Übel dar­s­tel­len.

In der­ar­ti­gen sen­si­b­len Situa­tio­nen ist es beson­ders wich­tig, einen umsich­ti­gen Part­ner zur Seite zu haben. Wir gehö­ren zu den ers­ten Adres­sen für die Restruk­tu­rie­rung mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men. Wir ers­tel­len Sanie­rungs­kon­zepte mit aktu­ells­tem Fach­wis­sen. Mit unse­rer Umset­zungs­stärke über­neh­men wir häu­fig ope­ra­tive Ver­ant­wor­tung und sor­gen für eine nach­hal­tige Ergeb­nis­wende. So gelingt die tat­säch­li­che Ver­än­de­rung im Unter­neh­men. Das gelingt uns mit einem inter­dis­zi­p­li­nä­ren Team aus 60 Restruk­tu­rie­rungs­ex­per­ten: Wirt­schafts­prü­fer, Steu­er­be­ra­ter, Rechts­an­wälte sowie Mana­ge­ment Con­sul­tants mit fun­dier­ten Bran­chen­kennt­nis­sen und Füh­rung­s­er­fah­rung im Top Mana­ge­ment und dem Know-how, was in Kri­sen­si­tua­tio­nen am bes­ten zu tun ist.