deen
Nexia Ebner Stolz

Performance Management - Supply Chain Management

Auf den ers­ten Blick lesen sich die Effekte eines pro­fes­sio­nel­len Sup­ply Chain Mana­ge­ments (SCM) wie ein Wunsch­zet­tel: Kos­ten, Durchlauf­zei­ten und Bestände redu­zie­ren, Lie­fer­qua­li­tät, Umsätze und Erträge stei­gern.

SCM kann jedoch zum ech­ten Erfolg­s­t­rei­ber wer­den.

Die Syn­chro­ni­sa­tion und Inte­g­ra­tion von Pro­zes­sen, Wert­sc­höp­fungs­ein­hei­ten, IT-Sys­te­men und Daten quer durchs Unter­neh­men ist dabei eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen.

Gelingt dies, las­sen sich die rea­li­sier­ten Vor­teile des SCM auch in Bilanz und GuV able­sen: von der Redu­zie­rung sons­ti­ger betrieb­li­cher Auf­wen­dun­gen über die Erhöh­ung von Roh­er­trä­gen bis zur Ver­bes­se­rung von Liqui­di­tät.

Seite von
nach oben