de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Stiftungsfrühstück

Schwer­punkt ist dies­mal das Thema „Stif­ter­wille – oberste Aus­le­gungs­ma­xime für das Han­deln der Stif­tungs-organe und der Stif­tungs­auf­sicht“. Der Stif­ter­wille sollte im Rah­men des Geset­zes über allem ste­hen, in der Stif­tungs­pra­xis stel­len sich dabei immer wie­der Her­aus­for­de­run­gen.

Feh­lende For­mu­lie­run­gen in der Stif­tungs­sat­zung erschwe­ren oft­mals eine fle­xi­ble Stif­tung­s­tä­tig­keit. Auch nach Aner­ken­nung kön­nen Schwie­rig­kei­ten auf­t­re­ten, wenn z. B. Stif­tungs­zwe­cke ange­passt wer­den sol­len. Frau Olms und Herr Dr. Sauer stel­len hierzu ihre Sicht der Dinge und mög­li­che Lösungs­an­sätze dar.

In Abwei­chung zu den bis­he­ri­gen Stif­tungs­früh­s­tü­cken gehen wir auf Ihre Fra­gen nicht wie gewohnt im Rah­men einer Podi­ums­dis­kus­sion in gro­ßer Runde ein. Statt­des­sen kön­nen Sie Ihre Fra­gen und Anmer­kun­gen jeweils direkt bei den Vor­tra­gen­den adres­sie­ren, die Ihnen nach dem stif­tungs-recht­li­chen Block für ca. 15 Minu­ten und am Ende der Ver­an­stal­tung sehr gerne zur Ver­fü­gung ste­hen.

Wei­­­­­­­­­­tere Infor­­­­­­­­­­ma­­­­­­­­­­ti­o­­­­­­­­­­nen und die Agenda fin­­­­­­­­­­den Sie in unse­­­­­­­­­­rem Ver­­­­­­­­­­an­­­­­­­­­­stal­­­­­­­­­­tungs­­­­­­­­­­f­­­­­­­­­­lyer.

Die Teil­nahme ist für Sie kos­ten­f­rei.