deen
Nexia Ebner Stolz

Öffentliche Hand

Die öffentliche Hand und ihre Unternehmen müssen den Spagat zwischen kostendeckendem Wirtschaften, finanziellen Engpässen, zunehmenden rechtlichen Vorgaben und zunehmendem Wettbewerb mit privaten Anbietern meistern. Zudem werden laufend die rechtlichen, insbesondere auch die steuerlichen Rahmenbedingungen modifiziert. So wird die öffentliche Hand zunehmend zum Unternehmer, gerät in die Beihilfe-Falle oder muss sich mit der Doppik-Eröffnungsbilanz auseinandersetzen.

Ob Gebietskörperschaften unmittelbar, Energieversorger, kommunale Einrichtungen, Abfallentsorger oder auch öffentliche Forschungseinrichtungen. - die von ihnen zu behandelnden Themen im Bereich der Rechnungslegung, der Wirtschaftlichkeit, der Besteuerung und der rechtlichen Ausgestaltung sind vielschichtig. Dabei gleicht keine Aufgabenstellung der anderen und es verbietet sich eine pauschale Lösung. Dabei sind wir vor allem in folgenden Branchen unterwegs:

  • Ver- und Entsorger, Stadtwerke, Energieunternehmen
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaften
  • Infrastruktureinrichtungen wie z.B. Häfen oder Messen
  • Forschungseinrichtungen wie z.B. Helmholtz, Leibniz
  • Verkehrsunternehmen und -verbünde
  • Medien, Rundfunkanstalten, Filmförderung

und zwar in allen Rechtsformen wie Anstalten des öffentlichen Rechts, Gebietskörperschaften, Körperschaften des öffentlichen Rechts, Stiftungen, Landesbetriebe, Eigenbetriebe und andere.

Öffentliche Hand © Thinkstock

Wir kennen die politischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Anforderungen, die an die öffentliche Hand und ihre Unternehmen gestellt werden, und sind deshalb in der Lage, individuelle und praxisbezogene Lösungen zu liefern. Von der rechtlichen, steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung bis hin zum Abschlussprüfer oder Sonderprüfer - wir bieten unsere Leistungen aus einer Hand mit einem kontinuierlichen Ansprechpartner.

Auch wenn sich die Frage nach der optimalen Organisationsform für ein Unternehmen der öffentlichen Hand stellt, beraten wir Sie fallbezogen, umfassend und zielführend.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Jahresabschlussprüfungen unter besonderer Berücksichtigung von Sondervorschriften wie BHO, LHO, Eigenbetriebsrecht
  • Prüfungen nach § 53 HGrG
  • Steuerliche und rechtliche Beratung, insbesondere steuerliche Gestaltungen unter Berücksichtigung der Besonderheiten im öffentlichen Bereich wie
    • Besteuerung von Betrieben gewerblicher Art
    • steuerlicher Querverbund
    • umsatzsteuerliche Optimierung
    • Ausgründungen unternehmerischer Tätigkeiten
    • gebührenrechtliche Fragestellungen
    • Beratung von Kommunen
  • Steuerdeklaration, auf Wunsch auch Buchhaltungsarbeiten
  • Erstellung kommunaler Eröffnungsbilanzen sowie Prüfung von Jahresabschlüssen nach Haushaltsrecht
  • Prüfung von Trennungsrechnungen
  • Beratung bei beihilferechtlichen Fragestellungen
  • Sonderprüfungen, zB. nach KWKG oder EEG
  • Zuwendungsprüfungen / FLC-Prüfungen, z.B. nach FP 7, Horizon 2020, Interreg
  • EDV/Prozessorganisation
  • Interne Revision und Risikomanagement bei der öffentlichen Hand
  • Compliance für die öffentliche Hand


nach oben