deen
Nexia Ebner Stolz

"Mandanten einen echten Mehrwert bieten, der häufig über die ursprüngliche Aufgabenstellung hinausgeht."

Nikolaus Krenzel, Steuerberater und Partner, erzählt uns von seinem Einstieg bei Ebner Stolz in Köln.

Drei Gründe, weshalb Sie sich für eine Karriere bei Ebner Stolz entschieden haben?

Ebner Stolz bietet mir als Partner einen hohen Grad an unternehmerischer Freiheit. Hier kann mich einbringen und das umsetzen, was mir wichtig ist – für die Zukunft unseres Unternehmens, für die Mitarbeiter und für mich persönlich.

Dass der Fokus von Ebner Stolz auf dem gehobenen Mittelstand liegt, war für mich hoch attraktiv. Hier treffe ich viele entscheidungsstarke und visionäre Familienunternehmer, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen oft weltweit Marktführer sind. Mit diesen darüber zu diskutieren, wie wir gemeinsam noch ein wenig besser werden können, ist eine echte Bereicherung.

Mitentscheidend für meine Entscheidung war, dass Ebner Stolz sich klar als multidisziplinäre Praxis positioniert hat. Als Wirtschaftsprüfer arbeite ich in vielen Projekten gemeinsam mit Kollegen aus der Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung an einer Lösung. Dadurch können wir unseren Mandanten einen echten Mehrwert bieten, der häufig über die ursprüngliche Aufgabenstellung hinausgeht.

Nikolaus Krenzel, Ebner Stolz Köln

Was zeichnet Ihre Tätigkeit bei Ebner Stolz aus?

Viele Unternehmen agieren in einem immer komplexeren politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Umfeld. Gleichzeitig arbeiten sie mit Hochdruck an der digitalen Transformation des eigenen Geschäftsmodells und der Digitalisierung innerbetrieblicher Prozesse. In diesem Umfeld als Wirtschaftsprüfer und Berater die Komplexität zu reduzieren und gemeinsam mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern neue Lösungen zu erarbeiten ist eine Aufgabe, die mir sehr viel Freude bereitet.

Die genannten Entwicklungen betreffen natürlich auch uns als professionelle Service-Organisation, die ihre eigenen Strukturen und Kompetenzen permanent weiterentwickeln und ihre Mitarbeiter jederzeit dazu zu befähigen muss, ihre Kompetenz und Kreativität optimal einzubringen. Ich freue mich wenn es mir gelingt, unsere Mitarbeiter hierbei zu unterstützen.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur von Ebner Stolz beschreiben?

Unsere Mitarbeiter nehmen den aktuellen gesellschaftlichen Wertewandel sehr bewusst wahr. Aus diesem Wertewandel und den sich immer schneller ändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen leitet sich auch die Notwendigkeit ab, die eigene Unternehmenskultur immer wieder auf Handlungsbedarf hin zu überprüfen. Hierfür unabdingbar sind Offenheit und Vertrauen, Selbständigkeit und Eigeninitiative - Werte, die wir uns nicht nur als Leitlinien gegeben haben sondern die ich auch in der täglichen Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und meinen Partnern genauso erlebe.

Wie lassen sich Karriere, Freizeit und persönliche Lebensziele vereinen?

Für viele Unternehmer und Führungskräfte ist dies sicherlich die größte Herausforderung. Für mich war wichtig zu erkennen dass ich es bin, der den vermeintlichen Zielkonflikt verursacht, weil mir alle Bereiche meines Lebens genauso wichtig sind und ich in jedem die gleiche Erfüllung suche. Also stelle ich für eine bestimmte Zeit bewusst eines der Ziele in den Vordergrund und verzichte auf das schlechte Gewissen, für diesen Moment in den anderen Lebensbereichen nicht zu genügen.


nach oben