deen
Nexia Ebner Stolz

Geschäftsbereich IT-Revision (GBIT)

Mandantenveranstaltung 2013 des Geschäftsbereichs IT-Revision (GBIT)

Das Jahr sch­rei­tet sch­nell voran und die jähr­li­che Herbst-Ver­an­stal­tung des Geschäfts­be­reichs IT-Revi­sion (GBIT) kommt näher. Die­ses Jahr haben wir erneut einen Schwer­punkt auf die The­men gelegt, die eine große Anzahl unse­rer Man­dan­ten im lau­fen­den Jahr bewegt hat. Wie bereits in den letz­ten Jah­ren ist das Thema Steu­ern natur­ge­mäß ein Dau­er­b­ren­ner.

Die Umstel­lung der Steu­er­prü­fung auf eine inten­sive Nut­zung der Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie, die bereits in 2001 mit den Rege­lun­gen zum Daten­zu­griff begon­nen hatte, sch­rei­tet voran und hat mit der Dis­kus­sion um den Ent­wurf zur GoBD einen vor­läu­fi­gen Höh­e­punkt erreicht. Die GoBD fas­sen die Sicht der Finanz­ver­wal­tung zur Ord­nungs­mä­ß­ig­keit der Buch­füh­rung (GoB/GoBS) und zum Daten­zu­griff der Steu­er­prü­fer (GDPdU) zusam­men und kön­nen wert­volle Hin­weise zur Inter­pre­ta­tion von Zwei­fels­fra­gen geben.

Nicht nur die Steu­er­prü­fung fokus­siert sich dabei auf die Archi­vie­rung von Doku­men­ten. Dies ist ein Thema, das auch viele unse­rer Man­dan­ten im letz­ten Jahr in zahl­rei­chen Pro­jek­ten beschäf­tigt hat. Wir wol­len im Rah­men unse­rer Ver­an­stal­tung eine Pra­xis­lö­sung für den Mit­tel-stand vor­s­tel­len, die einer unse­rer Man­dan­ten ent­wi­ckelt hat, der eben kein typi­scher Anbie­ter von Archi­vie­rungs­lö­sun­gen ist.

Ein wei­te­res Thema, das in den letz­ten Mona­ten immer wie­der Gegen­stand von Dis­kus­sio­nen­war, ist anste­hen­der Inves­ti­ti­ons­be­darf für die Erneue­rung von Hard- und sys­tem­na­her Soft­ware - dem  „Blech“,  wie  die  ITler  es  nen­nen.  Diese  Inves­ti­tio­nen  sind  häu­fig  ver­bun­den  mit  der Prü­fung einer Out­sour­cing-Ent­schei­dung, die lang­fris­tige Aus­wir­kun­gen auf die EDV-Land­schaft im Unter­neh­men hat. 

Was alles bei einem Umzug der IT oder bei ande­ren IT-Pro­jek­ten schief gehen kann oder was zu Beden­ken ist, wer­den wir mit Hilfe eines spe­zia­li­sier­ten Dienst­leis­ters an Pra­xis­fäl­len dar­s­tel­len.

Eben­falls mit zum Teil erheb­li­chen finan­zi­el­len Auf­wen­dun­gen ver­bun­den ist das Thema Lizenz­ma­na­ge­ment. Die gro­ßen Soft­ware­her­s­tel­ler suchen ver­stärkt und oft erfolg­reich nach zusätz­li­chen Ein­nah­men aus einer ver­mu­te­ten Unter­li­zen­zie­rung bei Kun­den. Da wir auf bei­den Sei­ten der Medaille tätig sind, möch­ten wir Sie an die­ser Stelle über mög­li­che Risi­ken und Vor­ge­hens­mo­delle infor­mie­ren.

Eine detail­lierte Tages­ord­nung fin­den Sie auf der bei­lie­gen­den Ein­la­dungs­karte.

Vergangene Termine