de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Lohnsteuerliche Behandlung der virtuellen Weihnachtsfeier

Angesichts der Corona-Krise und den damit einhergehenden Beschränkungen zeigen sich Arbeitgeber erfinderisch und verlagern die Weihnachtsfeier in den virtuellen Raum. Doch wie ist dies lohnsteuerlich zu behandeln?

Die Ide­en­pa­lette der Arbeit­ge­ber reicht von der Ein­la­dung zum gemein­sa­men Kochen mit einem Online-Koch bzw. einer gemein­sa­men Wein­probe bis zu einem vir­tu­el­len „Escape-Room“-Besuch bzw. Krimi-Din­ner.

Häu­fig wer­den für die Online-Feier vorab reelle „Geschenk-Pake­te“ oder „Din­ner-Boxen“ mit pas­sen­den Zuta­ten, Wei­nen, Aus­stat­tung bzw. sons­ti­gen klei­nen Prä­sen­ten und Bei­ga­ben ver­schickt.

In die­sem Zusam­men­hang stellt sich die Frage, ob diese Art von Weih­nachts­fei­ern als Betriebs­ver­an­stal­tun­gen gewer­tet wer­den kön­nen, so dass bei den Arbeit­neh­mern die Anwen­dung des 110 Euro-Frei­be­trags zur Anwen­dung kom­men könnte.

Betriebs­ver­an­stal­tun­gen sind Ver­an­stal­tun­gen auf betrieb­li­cher Ebene mit gesell­schaft­li­chem Cha­rak­ter. Es muss sich um eine Ver­an­stal­tung han­deln, die den Kon­takt der Arbeit­neh­mer unte­r­ein­an­der und damit das Betriebs­k­lima för­dert.

Sofern die Vor­aus­set­zun­gen des § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a EStG erfüllt wer­den – wich­tig ist vor allem das „Offen­ste­hen“ für alle Betriebs- oder Abtei­lung­s­an­ge­hö­ri­gen – sollte dies grund­sätz­lich der Fall sein, da eine ört­li­che, gemein­same Prä­senz von der Finanz­ver­wal­tung bis­lang nicht ver­langt wird.

Arbeit­ge­ber sind jeden­falls gut bera­ten, das Rah­men­pro­gramm der Feier für die nächste Lohn­steuer-Prü­fung auf­zu­be­wah­ren. Denn es kommt allein dar­auf an, wie die Ver­an­stal­tung aus­ge­stal­tet ist und was dabei gemacht wird, damit diese als Betriebs­ver­an­stal­tung qua­li­fi­ziert.

Hin­weis

Letzt­lich wird anhand der kon­k­rete Aus­ge­stal­tung des Ein­zel­falls zu ent­schei­den sein, ob von einer Betriebs­ver­an­stal­tung aus­ge­gan­gen wer­den kann.

nach oben