de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Kennzahlenanalyse - pragmatisch und aussagefähig

In der neuen Ver­an­stal­tungs­reihe "Pra­xis-Work­shop Bi­lan­zie­rung und Be­wer­tung - Das Fo­rum von Eb­ner Stolz für An­wen­der" wol­len wir im Rah­men re­gel­mä­ß­i­ger Work­shops aktu­elle Sach­ver­halte aus der Pra­xis der Bi­lan­zie­rung und Be­wer­tung in Un­ter­neh­men auf­g­rei­fen und mit Ih­nen dis­ku­tie­ren.

© Thinkstock

Die Kenn­zah­len­ana­lyse (KA) ge­winnt so­wohl als in­ter­nes Steue­rungs­in­stru­ment in Un­ter­neh­men als auch als In­for­ma­ti­ons­quelle für ex­terne Adres­sa­ten (wie u.a. Kre­dit­in­sti­tute) suk­zes­sive an Be­deu­tung. Des­halb möch­ten wir ih­nen die Vor­ge­hens­weise bei der Er­stel­lung aus­sa­gefähi­ger Kenn­zah­len in­ter­ak­tiv für klei­nere und mitt­lere Un­ter­neh­men vor­stel­len.

Zunächst wer­den wir ge­mein­sam die gebräuch­lichs­ten Kenn­zah­len so­wie ihre je­wei­lige Aus­sa­gefähig­keit in der Ana­lyse näher be­leuch­ten. an­schließend wird ex­em­pla­ri­sch eine prag­ma­ti­sche und nach­voll­zieh­bare Vor­ge­hens­weise bei der Er­stel­lung von un­ter­neh­mens­in­di­vi­du­el­len Kenn­zah­len mit Hilfe ei­nes Tools vor­ge­stellt. Ge­mein­sam be­trach­ten wir die sich in die­sem Zu­sam­men­hang stel­len­den Her­aus­for­de­run­gen, um po­ten­ti­elle Feh­ler zu ver­mei­den, und ent­wi­ckeln prag­ma­ti­sche Lösungs­ansätze.

Wei­tere In­for­ma­tio­nen fin­den Sie in unse­rem Ver­an­stal­tungs­f­lyer.

Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei.