de en
Nexia Ebner Stolz

Leistungen

Juve Karriere Steuern: Ebner Stolz ist einer der besten Steuer-Arbeitgeber

Eb­ner Stolz punk­tet nicht nur bei Man­dan­ten, wie der jüngst ver­lie­hene Juve Award 2021 „Kanz­lei für den Mit­tel­stand“ zeigt, son­dern auch als aus­ge­spro­chen at­trak­ti­ver Ar­beit­ge­ber für an­ge­hende Steu­er­be­ra­ter.

Eb­ner Stolz ist im Ran­king von Juve Kar­riere Steu­ern 2022 auf einen star­ken Platz 8 ge­klet­tert und ran­giert da­mit deut­lich vor al­len Big­Four-Ge­sell­schaf­ten. Das Un­ter­neh­men kann sich mit nam­haf­ten Wirt­schafts­un­ter­neh­men mes­sen, die das Ran­king anführen - etwa Deut­sche Post, Audi und Deut­sche Börse. Dies hat eine ak­tu­elle Um­frage der Bran­chen­zeit­schrift Juve Steu­er­markt er­ge­ben, an­hand der die 25 be­lieb­tes­ten Steu­er­ar­beit­ge­ber er­mit­telt wer­den.

2021 ist es nach der Be­ur­tei­lung der Juve-Re­dak­tion ge­lun­gen, dass Eb­ner Stolz als Next-Six-Ge­sell­schaft auch jen­seits der großen Stand­orte „auf dem Be­wer­ber­markt vi­si­bel ge­wor­den ist.“ Wie Juve wei­ter ausführt, konnte Eb­ner Stolz „ei­nige junge Quer­ein­stei­ger für sich ge­win­nen und wird da­mit auch für junge Be­ra­ter zu­neh­mend at­trak­tiv“.

Das Un­ter­neh­men habe die „ma­gi­sche Hürde von 100 Mio. Euro Um­satz in der Steu­er­be­ra­tung ge­knackt“. Für das her­vor­ra­gende Ran­king war für Juve aber ins­be­son­dere die Qua­lität der Aus­bil­dung ent­schei­dend: „Ge­rade Be­rufs­ein­stei­ger pro­fi­tie­ren von einem at­trak­ti­ven di­gi­ta­len On­boar­ding.“ Sie wer­den in einem vier­mo­du­li­gen Pro­gramm fit für das Steu­er­be­ra­ter­ex­amen ge­macht. Die ers­ten drei Mo­dule be­rei­ten auf die Prüfung vor, das vierte dient der fach­li­chen Ver­tie­fung. Was Eb­ner Stolz vom Wett­be­wer­ber­markt ab­hebt ist wei­ter­hin, dass die Be­rufs­ein­stei­ger vom mul­ti­dis­zi­plinären An­satz pro­fi­tie­ren, wie Juve be­tont. „Die­ser An­satz wird bei uns so­wohl im tägli­chen Doing als auch in der Aus­bil­dung ge­lebt,“ erläutert Tho­mas Her­zo­gen­rath, Steu­er­be­ra­ter und Part­ner bei Eb­ner Stolz in Köln. „In der Eb­ner Stolz Aka­de­mie ler­nen die an­ge­hen­den Steu­er­be­ra­ter zu­sam­men mit zukünf­ti­gen Wirt­schaftsprüfern und Ju­ris­ten. Da­mit er­hal­ten sie brei­tes Rüstzeug und den Blick für das große Ganze, aber auch die Möglich­keit der Spe­zia­li­sie­rung.“ Mit dem Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bot von Eb­ner Stolz zei­gen sich die Um­fra­ge­teil­neh­mer nach den Re­cher­chen der Juve-Re­dak­tion je­den­falls sehr zu­frie­den.

Auch die Förde­rung des Steu­er­be­ra­ter­ex­amens wird als sehr at­trak­tiv qua­li­fi­ziert- es wird hierzu ein Bud­get von 12.000 Euro gewährt. Gute No­ten gab es auch in Sa­chen Be­triebs­klima und Per­so­nalführung. Da­ne­ben wer­den die in­ter­es­san­ten Auf­ga­ben und die Qua­lität der Ar­beit ge­lobt. „Von An­fang an sind wir mit vor Ort beim Man­dan­ten und dürfen in ganz un­ter­schied­li­chen Pro­jek­ten mit­ar­bei­ten - diese rei­chen von der Un­terstützung bei Un­ter­neh­mens­trans­ak­tio­nen, spe­zi­el­len steu­er­li­chen Gut­ach­ten bis hin zur Er­stel­lung von Steu­er­erklärun­gen für mit­telständi­sche Man­dan­ten,“ be­schreibt Be­rufs­ein­stei­ge­rin Laura Schimke ihre Auf­ga­ben im ers­ten Be­rufs­jahr.

„Wir freuen uns sehr über den her­vor­ra­gen­den Platz 8 im Juve Kar­riere Steu­ern-Ran­king und ar­bei­ten mit Hoch­druck daran, die Zu­frie­den­heit un­se­rer Mit­ar­bei­ter wei­ter zu ver­bes­sern - von der Förde­rung in­di­vi­du­el­ler Kar­rie­ren über at­trak­tive Ar­beits­zeit­mo­delle und wei­tere in­no­va­tive An­reize,“ resümiert Un­ter­neh­mens­spre­cher Hol­ger Jen­zen, Steu­er­be­ra­ter und Part­ner bei Eb­ner Stolz in Stutt­gart. Ein Manko hat die Juve al­ler­dings fest­ge­stellt. Trotz Frau­en­an­teil von knapp 61 Pro­zent in der Steu­er­be­ra­tung ist der An­teil der Frauen in der Führung ge­ring. Das soll sich aber schnellstmöglich ändern. „Uns ist be­wusst, dass wir beim Thema Frauen in Führungs­po­si­tio­nen noch er­heb­li­chen Nach­hol­be­darf ha­ben - das Thema steht aber ganz oben auf un­se­rer Agenda. Dafür ha­ben wir ein spe­zi­el­les Pro­gramm ins Le­ben ge­ru­fen, um Frauen auf ih­rem Weg in die Führungs­po­si­tio­nen zu fördern“, so Jen­zen.

Auch beim Ge­win­nen von Quer­ein­stei­gern setzt das Un­ter­neh­men auf in­no­va­tive Lösun­gen und po­si­tio­niert sich da­mit im Be­wer­ber­markt. So schöpfen Jung­steu­er­be­ra­ter von Eb­ner Stolz aus ih­rem Er­fah­rungs­schatz und bie­ten kurz vor den münd­li­chen Steu­er­be­ra­terprüfun­gen mit dem Steu­er­be­ra­ter Crash­kurs in Kurz­vi­deos In­for­ma­tio­nen zu ak­tu­el­len steu­er­li­chen The­men und in einem On­line-Trai­ning wert­volle Tipps zur Vor­be­rei­tung auf Kurz­vor­trag und Prüfung.

Die Juve-Be­wer­tung fin­den Sie hier.

nach oben