de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Renditefaktor Umsatzsteuer: Grenzüberschreitende Geschäfte - Schwerpunkt Dienstleistungen

Die deut­sche Wirt­schaft lebt vom Export. All­jähr­lich wer­den mehr Güter in andere Staa­ten gelie­fert als impor­tiert. Ähn­lich ver­hält es sich mit Dienst­leis­tun­gen. Die meis­ten in Deut­sch­land ansäs­si­gen Unter­neh­men sind über die Staats­g­ren­zen hin­weg tätig. Die mit den grenz­über­sch­rei­ten­den Geschäf­ten ein­her­ge­hen­den wirt­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen wer­den in den aller­meis­ten Fäl­len gut gelöst. Geschäfte ins Aus­land brin­gen aber auch zahl­rei­che umsatz- und ertrag­steu­er­li­che Auf­ga­ben­stel­lun­gen mit sich. Diese zu ver­nach­läs­si­gen, bedeu­tet letzt­lich die Ren­dite aufs Spiel zu set­zen.

Umsatz­steu­er­lich gilt es sowohl das deut­sche als auch das euro­päi­sche Umsatz­steu­er­recht im Auge zu behal­ten. Ange­sichts der sich sch­nell wan­deln­den Gesetz­ge­bung und umfang­rei­chen Recht­sp­re­chung in die­sem Bereich,  fällt das selbst aus­ge­wie­se­nen Prak­ti­kern in den Unter­neh­men schwer. For­ma­lien und Mel­depf­lich­ten sowie Ver­schär­fun­gen bei Straf-, Haf­tungs- und Buß­geld­vor­schrif­ten erschwe­ren die Abwick­lung von Geschäfts­vor­fäl­len und behin­dern die Effi­zi­enz unter­neh­mens­in­ter­ner Pro­zess­ab­läufe.

In unse­rem Inten­siv-Work­shop erläu­tern wir Ihnen die umsatz­steu­er­li­chen Fol­gen von inter­na­tio­na­len Geschäf­ten nach aktu­el­lem Stand und sen­si­bi­li­sie­ren Sie für steu­er­li­che Fall­s­tri­cke. Dabei kon­zen­trie­ren wir uns auf grenz­über­sch­rei­tende Dienst­leis­tungs­ge­schäfte. Wir zei­gen Ihnen zunächst den aktu­el­len Stand der rele­van­ten umsatz­steu­er­li­chen Vor­ga­ben auf und ana­ly­sie­ren anhand von Bei­spie­len häu­fige Feh­ler­qu­el­len und erläu­tern mög­li­che Lösungs­an­sätze.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fol­gen.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus dem Finanz- und Rechnungswesen sowie aus Vertrieb, die mit umsatzsteuerlichen Fragestellungen betraut sind.

Vergangene Termine