de en
Nexia Ebner Stolz

Aktuelles

IDW-Stellungnahme zur Rechnungslegung "Einzelfragen zur handelsrechtlichen Bilanzierung von Verbindlichkeitsrückstellungen" verabschiedet.

IDW ERS HFA 34

Der HFA des IDW hat den Ent­wurf einer IDW Stel­lung­nahme zur Rech­nungs­le­gung: Ein­zel­fra­gen zur han­dels­recht­li­chen Bilan­zie­rung von Ver­bind­lich­keits­rück­stel­lun­gen (IDW ERS HFA 34) ver­ab­schie­det. In der Ver­laut­ba­rung wer­den ins­be­son­dere Fra­ge­stel­lun­gen auf­ge­grif­fen, die sich auf­grund der Ände­run­gen der Bewer­tungs­vor­ga­ben für (Ver­bind­lich­keits-)Rück­stel­lun­gen durch das BilMoG erge­ben haben (Bewer­tung mit dem nach ver­nünf­ti­ger kauf­män­ni­scher Beur­tei­lung not­wen­di­gen Erfül­lungs­be­trag, grund­sätz­li­che Pflicht zur Abzin­s­ung mit einem durch­schnitt­li­chen Markt­zins­satz).

Der IDW ERS HFA 34 ist auf der IDW Web­site in der Rubrik "Ver­laut­ba­run­gen", "Down­load von Ent­wür­fen" abruf­bar. Außer­dem wird er in Heft 5/2012 der IDW Fach­nach­rich­ten und dem WPg Sup­p­le­ment 2/2012 ver­öf­f­ent­licht wer­den. Es besteht die Mög­lich­keit zur Stel­lung­nahme bis zum 28.09.2012.

Quelle: IDW-Aktu­ell vom 22.03.2012

nach oben