deen
Nexia Ebner Stolz

FOKUS RECHT spezial - EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was ist (noch) zu tun?

Der Daten­schutz gewinnt in der öff­ent­li­chen Wahr­neh­mung und juris­tisch zuneh­mend an Bedeu­tung. Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung („DSG­VO“) in Kraft und bringt erheb­li­che Ver­än­de­run­gen im Daten­schutz­recht für alle Unter­neh­men. Die Rechte der betrof­fe­nen Bür­ger und umge­kehrt die Pflich­ten von Unter­neh­men wer­den deut­lich erwei­tert (ins­be­son­dere Aus­kunfts­rechte, Infor­ma­ti­onspf­lich­ten, Doku­men­ta­ti­onspf­lich­ten und Daten­schutz­or­ga­ni­sa­tion).

FOKUS RECHT spezial -  EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was ist (noch) zu tun?© Thinkstock

Es dro­hen hohe Buß­gel­der bei Ver­stö­ßen. Unter­neh­men und Ver­ant­wort­li­che sind gut bera­ten, sich mit den neuen Rechtspf­lich­ten und Anfor­de­run­gen ab Ende Mai 2018 ver­traut zu machen.

Nahezu jedes Unter­neh­men nutzt und ver­ar­bei­tet heute in irgend­ei­ner Form per­so­nen­be­zo­gene Daten. Daher gehö­ren viele Pro­zesse und Abläufe auf den Prüf­stand, sind anzu­pas­sen und zu doku­men­tie­ren. Viele Unter­neh­men berei­ten sich schon län­gere Zeit auf die DSGVO vor, andere ste­hen hier noch ganz am Anfang.

Mit unse­rer Ver­an­stal­tung „FOKUS RECHT spe­zial – EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung – Was ist (noch) zu tun?“ geben wir Ihnen einen kur­zen Über­blick über die wich­tigs­ten Ände­run­gen im Daten­schutz­recht sowie ein aktu­el­les Update zu den am meis­ten dis­ku­tier­ten Pro­b­lem­fel­dern. Zudem wer­den wir mit unse­ren Kol­le­gen aus dem Geschäfts­be­reich IT-Revi­sion bei­spiel­haft Ein­zel­fra­gen zur tech­ni­schen Umset­zung der neuen Anfor­de­run­gen dis­ku­tie­ren.

Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt EUR 60,00 pro Per­son sowie für jeden wei­te­ren Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Unter­neh­men EUR 30,00 zzgl. Umsatz­steuer.

Vergangene Termine