de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Einführung von ZELOS im IT-Verfahren ATLAS

Am 16.05.2022 in­for­mierte der Zoll über den Be­ginn der Zer­ti­fi­zie­rung von der AT­LAS-An­wen­dung ZE­LOS („Zen­tra­ler Aus­tausch von Un­ter­la­gen, An­fra­gen und Stel­lung­nah­men“).

In sei­ner AT­LAS-Teil­neh­mer­in­for­ma­tion 0336/ 22 führt der Zoll dazu aus, dass ZE­LOS den elek­tro­ni­schen Aus­tausch von Un­ter­la­gen zwi­schen Zoll­stelle und An­mel­der ermöglicht und da­bei den Post- und E-Mail-Ver­kehr er­set­zen soll. Es sind drei Ar­ten des In­for­ma­ti­ons­aus­tauschs vor­ge­se­hen. Die Zoll­stel­len können Un­ter­la­gen und/oder Stel­lung­nah­men zu einem Vor­gang elek­tro­ni­sch bei An­mel­dern an­for­dern, diese können die an­ge­for­der­ten Un­ter­la­gen an­schließend elek­tro­ni­sch über­mit­teln. Ebenso können An­mel­der pro­ak­tiv Un­ter­la­gen elek­tro­ni­sch an die Zoll­stelle sen­den (Funk­tion steht der­zeit noch nicht im Echt­zeit­be­trieb zur Verfügung). Des Wei­te­ren können Un­ter­la­gen mit Zol­lan­mel­dun­gen verknüpft, ge­spei­chert und bei Be­darf au­to­ma­ti­sch von der Zoll­stelle ab­ge­ru­fen wer­den. Mit der au­to­ma­ti­schen Un­ter­la­genüber­mitt­lung können Un­ter­neh­men zukünf­tig Ein- und Aus­fuhr­pro­zesse ef­fi­zi­en­ter ge­stal­ten.

Hin­weis: Der­zeit ist eine Nut­zung von ZE­LOS noch nicht ver­pflich­tend, die Pflicht wird je­doch mit einem zukünf­ti­gen AT­LAS-Re­lease ein­geführt wer­den. Da­her ist es sinn­voll, be­reits jetzt die Vor­aus­set­zun­gen für die elek­tro­ni­sche Da­tenüber­mitt­lung zu schaf­fen und in die ei­ge­nen Pro­zesse auf­zu­neh­men.

nach oben