deen
Nexia Ebner Stolz

Ebner Stolz Group Online Audit Link (GOAL): Einfache und vernetzte Konzernabschlussprüfung

Die Koordination einer Konzernabschlussprüfung ist komplex - dies gilt umso mehr, wenn es sich um ein international aufgestelltes Unternehmen handelt und ausländische Tochtergesellschaften beteiligt sind. Hier kann Ebner Stolz GOAL helfen. Mit diesem eigens von Ebner Stolz entwickelten Prozesssteuerungstool behalten Mandanten und Prüfer den Überblick.

Die Koor­di­na­tion einer Kon­zern­ab­schluss­prü­fung ist kom­plex - dies gilt umso mehr, wenn es sich um ein inter­na­tio­nal auf­ge­s­tell­tes Unter­neh­men han­delt und aus­län­di­sche Toch­ter­ge­sell­schaf­ten betei­ligt sind. Wer ist wo zustän­dig? Bis wann ist die Jah­res­ab­schluss­prü­fung in der jewei­li­gen Toch­ter­ge­sell­schaft fer­tig­ge­s­tellt? Wie ist der aktu­elle Stand im Kon­zern ins­ge­s­amt? Wo fin­det man die aktu­el­len Daten? Wie bewerk­s­tel­ligt man einen Daten­aus­tausch mög­lichst ohne Rei­bungs­ver­luste? Fra­gen, die Man­dan­ten und betei­ligte Prü­fer glei­cher­ma­ßen inter­es­sie­ren.

Ebner Stolz Group Online Audit Link (GOAL): Einfache und vernetzte Konzernabschlussprüfung© Fotolia

Hier kann Ebner Stolz GOAL hel­fen. Mit die­sem eigens von Ebner Stolz ent­wi­ckel­ten Pro­zess­steue­rung­stool behal­ten Man­dan­ten und Prü­fer den Über­blick. Ebner Stolz GOAL ist ein auf Micro­soft Sha­re­Po­int basie­ren­des Web­por­tal, mit dem die wech­sel­sei­tige Kom­mu­ni­ka­tion und der Aus­tausch von Prü­fungs­un­ter­la­gen zwi­schen den Prü­fern von Ebner Stolz und den loka­len Teil­be­reichs­prü­fern gewähr­leis­tet sind. Per Knopf­druck wis­sen die Betei­lig­ten über den aktu­el­len Sta­tus der Jah­res­ab­schluss­prü­fung Bescheid - wenn es sein muss, sogar welt­weit. Die Kom­mu­ni­ka­tion zwi­schen Kon­zern- und Teil­be­reichs­prü­fern läuft erheb­lich ein­fa­cher, die Fris­ten­über­wa­chung erfolgt auto­ma­tisch. Kom­mu­ni­ka­tion via E-Mail war ges­tern. Mit Ebner Stolz GOAL lie­gen die Daten zen­tral auf einer Platt­form und kön­nen - je nach Berech­ti­gung - ein­ge­se­hen wer­den. Die Man­dan­ten kön­nen sich jeder­zeit über den aktu­el­len Sta­tus der Prü­fung infor­mie­ren und die not­wen­di­gen Doku­mente zur Erstel­lung des Kon­zern­ab­schlus­ses direkt ein­se­hen oder her­un­ter­la­den.

Kurzum: die Abläufe in der Prü­fung ver­bes­sern sich in erheb­li­chem Umfang. So waren bereits bei den ers­ten Kon­zern­ab­schluss­prü­fun­gen, bei denen Ebner Stolz GOAL ein­ge­setzt wurde, deut­li­che Ver­bes­se­run­gen in der Dis­zi­p­lin und der Ein­hal­tung der gesetz­ten Fris­ten fest­zu­s­tel­len.

Bei der Ent­wick­lung des Tools stand das Thema Daten­si­cher­heit an ers­ter Stelle. So wer­den alle Daten aus­sch­ließ­lich in Deut­sch­land auf Ser­vern von Ebner Stolz gespei­chert. Die Anmel­dung zu Ebner Stolz GOAL erfolgt nur im Rah­men der sog. Zwei-Fak­tor-Iden­ti­fi­zie­rung: Sie geben Ihre Zugangs­da­ten in das Sys­tem ein und erhal­ten in einer wei­te­ren E-Mail einen Sicher­heits­code, mit dem Sie sich dann end­gül­tig in Ebner Stolz GOAL anmel­den kön­nen.

Die Vor­teile auf einen Blick:

  • Gemein­same Platt­form für Man­dan­ten, Ebner Stolz Prü­fer und lokale Teil­be­reichs­prü­fer
  • Zen­tra­ler aktu­el­ler Sam­mel­punkt für alle rele­van­ten Infor­ma­tio­nen
  • Kein unsi­che­rer Ver­sand von Datei­an­hän­gen per E-Mail
  • stän­di­ger Über­blick über den Sta­tus der Jah­res­ab­schluss­prü­fung im gesam­ten Kon­zern­Da­ten­si­cher­heit durch Ebner Stolz-Ser­ver in Deut­sch­land und Zwei-Fak­tor-Iden­ti­fi­zie­rung

 
 


nach oben