deen
Nexia Ebner Stolz

Ebner Stolz gewinnt Medizinrechts-Team von BDO

Stuttgart, 8. Oktober 2018 – Ebner Stolz baut seine Expertise im Gesundheitswesen aus und komplettiert sein interdisziplinäres Beratungsportfolio für diese Branche. Dazu stockt das Unternehmen erneut den Anwaltsbereich in Köln signifikant auf. Das Unternehmen konnte den Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Stephan Porten gewinnen. Der renommierte Medizinrechtler wechselt gemeinsam mit seinem vierköpfigen Team von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft BDO zu Ebner Stolz.

Durch den Wech­sel der Rechts­an­wälte von BDO ver­voll­stän­digt Ebner Stolz sein Bera­tungs­port­fo­lio im Bereich Gesund­heits­we­sen. Das Unter­neh­men hat sich schon in der Ver­gan­gen­heit mit sei­nem Exper­ten­team rund um Brent Schan­ba­cher, Steu­er­be­ra­ter,  Wirt­schafts­prü­fer und Part­ner bei Ebner Stolz in Stutt­gart, bun­des­weit als einer der füh­r­en­den Bera­ter von Kran­ken­häu­s­ern und Gesund­heit­s­ein­rich­tun­gen in den Berei­chen Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung sowie betriebs­wirt­schaft­li­che Bera­tung eta­b­liert. „Der Wech­sel von Herrn Dr. Por­ten und sei­nem Team zu Ebner Stolz unter­mau­ert die stra­te­gi­sche Ent­schei­dung des Unter­neh­mens, den Bereich Gesund­heits­we­sen auf­zu­sto­cken“, erläu­tert Schan­ba­cher. „Die Her­aus­for­de­run­gen im Gesund­heits­be­reich sind immens: sie rei­chen von der Sanie­rungs­be­ra­tung über trag­fähige Com­p­li­ance-Struk­tu­ren bis hin zu kom­ple­xen medi­zin­recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen“, so Schan­ba­cher wei­ter. „Dazu lie­fern wir inter­dis­zi­p­li­näre Lösungs­an­sätze aus einer Hand. Mit den neuen Anwalts­kol­le­gen decken wir nun auch recht­li­che Fra­gen im Gesund­heits­be­reich ab und bie­ten damit einen deut­li­chen Mehr­wert für diese Bran­che.“

Ebner Stolz gewinnt Medizinrechts-Team von BDO© Thinkstock

Schon jetzt bet­reut Ebner Stolz bun­des­weit nam­hafte Gesund­heit­s­ein­rich­tun­gen, wie bei­spiels­weise das Kli­ni­kum Stutt­gart, die Kli­ni­ken der Stadt Köln gGmbH, die BG Kli­ni­ken - Kli­nik­ver­bund der gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung gGmbH, Ber­lin, den Ale­xia­ner Ver­bund mit Haupt­sitz in Müns­ter sowie die Evan­ge­li­sche Heim­s­tif­tung GmbH, Stutt­gart. Dar­über hin­aus haben die Unter­neh­mens­be­ra­ter von Ebner Stolz zuletzt den 1. Platz in der Kate­go­rie Restruk­tu­rie­rung im Wett­be­werb „Best of Con­sul­ting 2017“ der Wirt­schafts­wo­che für ihre Bera­tung des KfH Kura­to­rium für Dia­lyse und Nie­ren­trans­plan­ta­tion e.V. belegt.

Der Rechts­an­walt und Fach­an­walt Dr. Ste­phan Por­ten ver­fügt über rund zwan­zig Jahre Erfah­rung in der Bera­tung von Gesund­heit­s­ein­rich­tun­gen. Vor sei­ner Tätig­keit als Rechts­an­walt bei BDO war er für meh­rere Jahre im Mana­ge­ment von Kran­ken­häu­s­ern tätig, zuletzt als Mit­g­lied der Kran­ken­haus­lei­tung eines Gesund­heits­un­ter­neh­mens mit 2.000 Mit­ar­bei­tern. Por­ten ist Autor zahl­rei­cher Fach­ver­öf­f­ent­li­chun­gen, zuletzt auch mit Fokus auf sozial­ver­si­che­rungs­recht­li­che The­men im Zusam­men­hang mit dem Ein­satz von frei­be­ruf­li­chen Honorar- und Not­ärz­ten.

Der neue Part­ner am Köl­ner Stand­ort wird von drei Anwalts­kol­le­gin­nen beg­lei­tet, näm­lich von Dr. Sarah Gersch-Sou­vig­net, Juliane Pogadl und Daria Made­jska.

Die Rechts­an­wäl­tin und Fach­an­wäl­tin für Medi­zin­recht Dr. Sarah Gersch-Sou­vig­net ver­fügt über eine rund zehn­jäh­rige Erfah­rung in der Bera­tung von Ärz­ten und Gesund­heit­s­ein­rich­tun­gen, die sie in renom­mier­ten Medi­zin­rechts­kanz­leien gesam­melt hat. Sie hat ihre Tätig­keits­schwer­punkte im Kran­ken­haus- und Ver­trags­arzt­recht, ins­be­son­dere bei der Bera­tung von Koope­ra­ti­ons­vor­ha­ben, der Grün­dung von Medi­zi­ni­schen Ver­sor­gungs­zen­t­ren und M&A Trans­ak­tio­nen in die­sem Bereich ein­sch­ließ­lich der Durch­füh­rung von Due-Dili­gence-Prü­fun­gen. Frau Dr. Gersch-Sou­vig­net ist Fach­au­to­rin, ins­be­son­dere zu sek­tor­über­g­rei­fen­den The­men.

Rechts­an­wäl­tin Juliane Pogadl berät und ver­tritt auf Leis­tung­s­er­brin­ger­seite unter­schied­li­che Akteure des Gesund­heits­we­sens und ist hier­bei auf die Bera­tung von Kran­ken­häu­s­ern spe­zia­li­siert. Sie berät ins­be­son­dere zu kran­ken­haus­ent­gelt­recht­li­chen, -för­der­recht­li­chen und -ver­trags­recht­li­chen Fra­gen sowie bei der Erbrin­gung und Abrech­nung wahlärzt­li­cher Leis­tun­gen. Frau Pogadl beg­lei­tet zudem Inves­to­ren bei der Durch­füh­rung von Trans­ak­tio­nen im Gesund­heits­we­sen. Vor ihrer Tätig­keit bei Ebner Stolz war Frau Pogadl meh­rere Jahre als Rechts­an­wäl­tin im Gesund­heits­recht für BDO Legal und zuvor als Rechts­an­wäl­tin bei einer inter­na­tio­na­len Wirt­schafts­kanz­lei tätig.

Daria Made­jska ist Rechts­an­wäl­tin und Fach­an­wäl­tin für Ver­wal­tungs­recht. Sie bet­reut Kran­ken­häu­ser und Unter­neh­men der Gesund­heits- und Sozial­wirt­schaft bei öff­ent­lich recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen und ver­tritt diese in Ver­wal­tungs- und Gerichts­ver­fah­ren. Ein Schwer­punkt ist das Heim- und Pfle­ge­recht.

Zuletzt hatte sich Ebner Stolz erst im Juli mit zahl­rei­chen Rechts­an­wäl­ten ver­stärkt. Dar­un­ter befin­den sich gleich zwei Exper­ten mit Erfah­rung in der Bera­tung von Gesund­heit­s­ein­rich­tun­gen: der Rechts­an­walt und Fach­an­walt für Steu­er­recht Dr. Oli­ver Sch­midt sowie des­sen Kol­lege Dr. Hol­ger Kier­stein. Beide sind Part­ner bei Ebner Stolz in Stutt­gart.

Mit dem Zugang des Medi­zin­rechts-Teams um Dr. Ste­phan Por­ten wird die­ser Bereich nun noch­mals deut­lich gestärkt. Glei­ches gilt für den Anwalts­be­reich in Köln. „Unser Ziel besteht darin, an allen Stand­or­ten und in allen vier Dis­zi­p­li­nen, also in Rechts­be­ra­tung, Steu­er­be­ra­tung, Wirt­schafts­prü­fung und Unter­neh­mens­be­ra­tung mit glei­cher Kraft tätig zu sein. Im Rechts­be­reich kon­zen­trie­ren wir unsere Wachs­tums­st­ra­te­gie dabei auf eine kom­p­le­men­täre Ergän­zung unse­rer Kern­kom­pe­ten­zen in den Berei­chen Gesell­schafts­recht und M&A. Das Medi­zin­recht mit sei­nen vie­len Berüh­rungs­punk­ten zu die­sen bei­den Berei­chen, aber auch zum Arbeits­recht, zum Bereich Sanie­rung und Restruk­tu­rie­rung und zum Bereich IT & Daten­schutz­recht passt hierzu ideal“, erläu­tert Dr. Jörg Nickel, Rechts­an­walt, Steu­er­be­ra­ter und Part­ner bei Ebner Stolz in Köln die Unter­neh­mens­st­ra­te­gie. Ins­ge­s­amt beschäf­tigt Ebner Stolz damit in Köln rund 30 Rechts­an­wälte und bun­des­weit an sei­nen 15 Stand­or­ten rund 110 Rechts­an­wälte.

Pres­se­kon­takt

Dr. Ulrike Höreth
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1371
ulrike.hoe­re­th@eb­ner­stolz.de

Unter­neh­mens­kon­takt

Dr. Jörg Nickel
Ebner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel.  +49 221 20643-54
joerg.nickel@eb­ner­stolz.de

Brent Schan­ba­cher
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1146
brent.schan­ba­cher@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Ebner Stolz ist eine der größ­ten unab­hän­gi­gen mit­tel­stän­di­schen Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deut­sch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Unter­neh­men ver­fügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Erfah­rung in Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Unter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten rund 1.400 Mit­ar­bei­ter in dem für sie typi­schen mul­ti­dis­zi­p­li­nä­ren Ansatz in allen wesent­li­chen deut­schen Groß­s­täd­ten und Wirt­schafts­zen­t­ren an. Als Markt­füh­rer im Mit­tel­stand bet­reut das Unter­neh­men über­wie­gend mit­tel­stän­di­sche Indu­s­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men aller Bran­chen und Grö­ß­en­ord­nun­gen.

Län­der­über­g­rei­fende Prü­fungs- und Bera­tungs­auf­träge führt Ebner Stolz zusam­men mit Part­nern von Nexia Inter­na­tio­nal durch, welt­weit eines der zehn größ­ten Netz­werke von Bera­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men. Ebner Stolz ist über Nexia in über 115 Län­dern mit mehr als 650 Büros ver­t­re­ten.


nach oben