de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz begleitet erfolgreich den Verkauf des Standorts Herrstein der WAYAND AG

  • Zahl­rei­che poten­zi­elle Käu­fer haben Gebote abge­ge­ben
  • Den Zuschlag bekam die HAP­PICH GmbH, die damit zum füh­r­en­den Anbie­ter von Kunst­stoff­form- und Ver­bund­tei­len im Bereich Land-, Bau­ma­schi­nen und Nutz­fahr­zeuge wird
  • Alle 80 Arbeits­plätze des Stand­orts Herr­stein blei­ben erhal­ten

Stutt­gart, 12. August 2019 – Das auf Distres­sed-Situa­tio­nen spe­zia­li­sierte M&A-Team von Ebner Stolz hat den Insol­venz­ver­wal­ter Dr. Tobias Laub der insol­ven­ten WAYAND AG aus Idar-Ober­stein beim Ver­kauf des Stand­orts Herr­stein an die HAP­PICH GmbH (Pel­zer Family Com­pany) bera­ten und beg­lei­tet. Die Über­nahme betrifft den Geschäfts­be­reich Land-, Bau­ma­schi­nen und Nutz­fahr­zeuge der WAYAND AG.

Der Käu­fer HAP­PICH GmbH ist einer der füh­r­en­den deut­schen Innen­aus­stat­ter für Nutz- und Spe­zial­fahr­zeuge. Mit der Über­nahme hat HAP­PICH erneut sein Fir­men- und Pro­dukt­port­fo­lio erwei­tert und wird zu einem der füh­r­en­den Anbie­ter von Kunst­stoff­form- und Ver­bund­tei­len im Bereich Land-, Bau­ma­schi­nen und Nutz­fahr­zeuge. „Wir sehen in der Firma HAP­PICH einen soli­den und zuver­läs­si­gen Part­ner. Mit HAP­PICH erhält das Werk in Herr­stein die erfor­der­li­che Zukunfts­per­spek­tive und Absi­che­rung für die mehr als 80 Arbeits­plätze am Stand­ort“, so der Insol­venz­ver­wal­ter Dr. Tobias Laub.

Die in Herr­stein gefer­tig­ten Bau­teile bewei­sen seit Jah­ren welt­weit ihre Stär­ken in punkto Wirt­schaft­lich­keit, Robust­heit und Lebens­dauer in den Maschi­nen und Fahr­zeu­gen füh­r­en­der OEMs und sichern so deren Wett­be­werbs­vor­teile. Früh­zei­tig ein­ge­setzt sor­gen sie auch für ent­sp­re­chende Inno­va­ti­ons­vor­sprünge.

Auf­grund die­ses Qua­li­täts­ver­sp­re­chens und der Pro­fi­ta­bi­li­tät des Stand­orts Herr­stein, war das Inter­esse bei poten­zi­el­len Käu­fern ent­sp­re­chend hoch. Zuletzt lagen in nen­nens­wer­tem Umfang Gebote auf dem Tisch: „Der Stand­ort Herr­stein war für zahl­rei­che inter­na­tio­nale Stra­te­gen attrak­tiv und zog damit eine hohe Auf­merk­sam­keit auf sich“, führt Michael Euch­ner, Part­ner bei Ebner Stolz, aus. Euch­ner ist mit sei­nem Team u. a. spe­zia­li­siert auf den Ver­kauf von Unter­neh­men in Kri­sen­si­tua­tio­nen und in der Insol­venz.

Über das Ver­mö­gen der WAYAND AG hat das Amts­ge­richt Idar-Ober­stein am 1. März 2019 das Insol­venz­ver­fah­ren eröff­net. Die Ebner Stolz Mana­ge­ment Con­sul­tants GmbH hat für den Insol­venz­ver­wal­ter Dr. Tobias Laub aus Idar-Ober­stein exk­lu­siv den M&A-Pro­zess geführt und im August mit dem Ver­kauf des Werks in Herr­stein erfolg­reich abge­sch­los­sen.

Neben dem Werk für Land-, Bau­ma­schi­nen und Nutz­fahr­zeuge in Herr­stein unter­hält die insol­vente WAYAND AG einen wei­te­ren Stand­ort in Idar-Ober­stein. Hier wer­den für den Geschäfts­be­reich Auto­mo­tive Sei­ten­schwel­ler, Front- und Heck­s­poi­ler, Stoß­f­än­ger­sys­teme und Abde­ckun­gen für nam­hafte OEMs gefer­tigt und lackiert. Die Ebner Stolz Mana­ge­ment Con­sul­tants beg­lei­ten auch den Ver­kauf die­ses Geschäfts­be­reichs und füh­ren die Gespräche mit nam­haf­ten Inter­es­sen­ten.

Team Ebner Stolz: Michael Euch­ner (Feder­füh­r­en­der Part­ner M&A), Nils Keil, Alex­an­der Fel­ber und Jonas Raben­stein (alle M&A) sowie Mar­kus Müh­l­en­bruch (Feder­füh­r­en­der Part­ner Restruk­tu­rie­rung), Ste­fan Han­sen und Maxi­mi­lian Krause (beide Restruk­tu­rie­rung).

Unter­neh­mens­kon­takt

Michael Euch­ner, Mana­ging Part­ner
Ebner Stolz Mana­ge­ment Con­sul­tants
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel. +49 711 2049-1268
michael.euch­ner@eb­ner­stolz.de

Pres­se­kon­takt

Bet­tina Nei­ses
Ebner Stolz Mana­ge­ment Con­sul­tants
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel. +49 221 20643-684
bet­tina.nei­ses@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Ebner Stolz ist eine der größ­ten unab­hän­gi­gen mit­tel­stän­di­schen Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deut­sch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Unter­neh­men ver­fügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Erfah­rung in Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Unter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten über 1.500 Mit­ar­bei­ter in dem für sie typi­schen mul­ti­dis­zi­p­li­nä­ren Ansatz in allen wesent­li­chen deut­schen Groß­s­täd­ten und Wirt­schafts­zen­t­ren an. Als Markt­füh­rer im Mit­tel­stand bet­reut das Unter­neh­men über­wie­gend mit­tel­stän­di­sche Indu­s­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men aller Bran­chen und Grö­ß­en­ord­nun­gen.

Län­der­über­g­rei­fende Prü­fungs- und Bera­tungs­auf­träge führt Ebner Stolz zusam­men mit Part­nern von Nexia Inter­na­tio­nal durch, welt­weit eines der zehn größ­ten Netz­werke von Bera­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men. Ebner Stolz ist über Nexia in über 120 Län­dern mit mehr als 700 Büros ver­t­re­ten.

nach oben