deen
Nexia Ebner Stolz

Dr. Sebastian Ritz, LL.M.

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Dr. Sebastian Ritz, LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Ebner Stolz, Holzmarkt 1, 50676 Köln

Kontakt

sebastian.ritz@ebnerstolz.de

Standort Köln
Holzmarkt 1
50676 Köln

Tel. +49 221 20643-617
Fax +49 221 20643-10

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Bera­tung zu allen Fra­gen des indi­vi­du­el­len und kol­lek­ti­ven Arbeits­rechts sowie zum Dienst­ver­trags­recht
  • Gericht­li­che Ver­t­re­tung von Unter­neh­men, Orga­nen und Füh­rungs­kräf­ten vor den Zivil- und Arbeits­ge­rich­ten 
  • M&A, Umstruk­tu­rie­run­gen, Betriebs­über­gänge
  • Ver­hand­lun­gen mit Betriebs­rä­ten und Gewerk­schaf­ten
  • Kün­di­gun­gen, Arbeit­neh­mer­über­las­sung, Schein­selb­stän­dig­keit
  • Unter­neh­mens­mit­be­stim­mung
  • Com­p­li­ance und (Arbeit­neh­mer-)Daten­schutz

Werdegang

  • Stu­dium in Kiel, Ham­burg und Lon­don
  • 2009 Zulas­sung zur Rechts­an­walt­schaft
  • 2009 – 2016  Arbeits­rechts­spe­zia­list bei einer inter­na­tio­na­len Wirt­schafts­kanz­lei
  • Seit 2016 bei Ebner Stolz
  • Lehr­be­auf­trag­ter und Prü­fer der Frank­furt School of Mana­ge­ment & Finance
  • Refe­rent des vhw - Bun­des­ver­band für Woh­nen und Städ­te­ent­wick­lung
  • Refe­rent des VSB - Ver­ein für Sozial­po­li­tik, Bil­dung und Berufs­för­de­rung
  • Lehr­be­auf­trag­ter der Fre­se­nius Hoch­schule Köln zum Thema Arbeits­recht

Publikationen

  • „Der neue Anwen­dungs­be­reich der drei­wöchi­gen Kla­ge­frist gem. §§ 4 bis 7 KSchG“ (Dis­ser­ta­tion, 2006)
  • BB 2012 (S. 2689 ff.) „Anfor­de­run­gen an Unter­rich­tungs­sch­rei­ben bei Betriebs­über­gän­gen“
  • AuA 2012 (S. 402 ff.) „Gemein­schafts­be­triebe - Ent­ste­hung und Fol­gen“
  • AuA 2016 (S. 212 ff.) „Sozial­aus­wahl - Wer muss gehen?“
  • AuA 2017 (S. 209 ff.) „Aktua­li­sierte Dienst­an­wei­sung zu § 159 SGB III - Sperr­zei­ten ver­mei­den“
  • ArbRAk­tu­ell 2017 (S. 211 ff.) „Mehr Tran­s­pa­renz beim Ent­gelt - ein Über­blick über das neue Gesetz“
  • ArbRAk­tu­ell 2017 (S. 475 ff.) „Rechts­ver­bind­lich­keit unbil­li­ger Arbeits­an­wei­sun­gen“
  • GRW 2017 (S. 421) „Kein Ein­satz eines Soft­ware-Key­log­gers ohne kon­k­re­ten Ver­dacht“
  • GRW 2017 (S. 423) „Beg­renz­ter Rechts­schutz für Gewerk­schaf­ten im SE-Betei­li­gungs­ver­fah­ren“

Persönliche Leidenschaften

Fami­lie, Sport und Wirt­schaft

Das Rechte erken­nen und nicht tun, ist Man­gel an Mut.