de en
Nexia Ebner Stolz

Unternehmensberatung

Distressed M&A: Unternehmenstransaktionen in Sondersituationen

Vor allem in Krisen- und Sondersituationen stellen Unternehmenstransaktionen besondere Herausforderungen dar: Hoher Zeitdruck, Komplexität, geringe Transparenz! Das alles sind häufig Merkmale von typischen Distressed M&A-Situationen und erfordern ein hohes Maß an Professionalität, Know-how und Prozesssicherheit.

Wir bera­ten und beg­lei­ten Unter­neh­men, Gesell­schaf­ter, Insol­venz­ver­wal­ter, Gläu­bi­ger­ver­t­re­ter und wei­tere Sta­ke­hol­der wie Ban­ken und Finan­zie­rer bei der erfolg­rei­chen Umset­zung von Distres­sed M&A-Pro­zes­sen - und zwar sowohl auf der Ver­käu­fer- als auch auf der Käu­fer­seite. Dabei unter­stüt­zen wir Sie als klas­si­scher M&A-Bera­ter gen­auso wie als gesamt­ver­ant­wort­li­cher Pro­jekt­ma­na­ger von inter­dis­zi­p­li­nä­ren Teams, etwa in Ver­bin­dung mit unse­ren Kol­le­gen aus der Wirt­schafts­prü­fung und der Steuer- und Rechts­be­ra­tung.

Dar­über hin­aus beg­lei­ten wir Unter­neh­men beim Her­aus­lö­sen und Ver­kau­fen von Unter­neh­men bzw. Unter­neh­mens­tei­len (Under­per­for­ming Assets / Carve-outs) in Son­der- und Kri­sen­si­tua­tio­nen. Häu­fig geschieht dies, um Ver­lust­brin­ger „abzu­schnei­den“ oder aber auch, um not­wen­dige Liqui­di­täts­bei­träge für die Unter­neh­mens­fi­nan­zie­rung zu gene­rie­ren.

Unsere umfang­rei­che M&A-Erfah­rung ver­bin­den wir mit finanz- und leis­tungs­wirt­schaft­li­cher Exper­tise aus Restruk­tu­rie­rungs- und Sanie­rungs­si­tua­tio­nen zu einem maß­ge­schnei­der­ten und inte­grier­ten Ansatz. Wir ste­hen für die Durch­füh­rung pro­fes­sio­nel­ler M&A-Pro­zesse, sowohl in struk­tu­rier­ten Bie­ter­ver­fah­ren (Auk­tio­nen), wie auch in bila­te­ra­len Ver­hand­lungs­si­tua­tio­nen.

In Insol­venz­ver­fah­ren gestal­ten wir Trans­ak­ti­on­s­pro­zesse in klas­si­scher Form der „über­tra­gen­den Sanie­rung“ als Asset Deal ebenso, wie bei Insol­venz­pl­an­lö­sun­gen in Form eines Share-Deals. Im Sinne einer Ergeb­nis­ma­xi­mie­rung der Gläu­bi­ger gehen wir auch ergeb­ni­s­of­fen im Dual-Track-Ver­fah­ren voran.

Mit unse­rem welt­wei­ten Netz­werk NEXIA Inter­na­tio­nal sor­gen wir für den not­wen­di­gen Zugang zu inter­na­tio­na­len Inves­to­ren und Inter­es­sen­ten­grup­pen.

Distres­sed M&A - Kri­ti­sche Erfolgs­fak­to­ren

Im Rah­men eines Distres­sed M&A beste­hen fol­gende kri­ti­sche Erfolgs­fak­to­ren:

  • Ambi­tio­nier­ter und her­aus­for­dern­der Zeit­plan vor dem Hin­ter­grund kri­sen­be­ding­ter Para­me­ter wie Liqui­di­tät, Kun­den- oder Lie­fe­r­an­ten­be­zie­hun­gen
  • Intran­s­pa­renz oder gerin­gere Belast­bar­keit der Unter­neh­men­s­prog­no­sen und -pla­nun­gen hin­sicht­lich der kurz- und mit­tel­fris­ti­gen Geschäfts­ent­wick­lung
  • Haf­tungs­re­le­vante Risi­ken für Geschäfts­füh­rer, u.a. bezüg­lich Insol­venz­ver­sch­lep­pung oder Haf­tung aus (pri­vat abge­si­cher­ten) Bürg­schaf­ten
  • Inter­dis­zi­p­li­nä­res Ver­ständ­nis von betriebs­wirt­schaft­li­chen und recht­li­chen Sach­ver­hal­ten in zuneh­mend unüber­sicht­li­cher ver­lau­fen­den Unter­neh­mens­kri­sen

Unsere Leis­tun­gen im Über­blick

  • Inter­dis­zi­p­li­näre Steue­rung struk­tu­rier­ter M&A-Pro­zesse unter Berück­sich­ti­gung betriebs­wirt­schaft­li­cher und recht­li­cher Aspekte für ein hohes Maß an Trans­ak­ti­ons­si­cher­heit für alle Betei­lig­ten.
  • Iden­ti­fi­ka­tion von Schwach­s­tel­len in der Unter­neh­mens­pla­nung und chan­cen­o­ri­en­tier­tes Her­aus­ar­bei­ten der not­wen­di­gen Equity-Story für poten­zi­elle Inves­to­ren
  • Gene­rie­rung von Sicher­heit durch die Ent­wick­lung von umsetz­ba­ren Trans­ak­ti­ons­lö­sun­gen auch in kom­ple­xen Unter­neh­mens­si­tua­tio­nen und bei hoher Umset­zungs­ge­schwin­dig­keit
nach oben