de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Energiesteuerentlastungsgesetz in Kraft getreten

Der Bun­des­rat hat in sei­ner Sit­zung am 20.05.2022 seine Zu­stim­mung zu einem Ge­setz zur Ände­rung des En­er­gie­steu­er­rechts zur tem­porären Ab­sen­kung der En­er­gie­steuer für Kraft­stoffe (En­er­gie­steu­er­sen­kungs­ge­setz - En­er­gieSt­SenkG) er­teilt. Nach Veröff­ent­li­chung im Bun­des­ge­setz­blatt (BGBl. I 2022, S. 810) am 31.05.2022 tritt das Ge­setz am 01.06.2022 in Kraft.

Das im Bun­des­ge­setz­blatt (BGBl. I 2022, S. 810) veröff­ent­lichte Ge­setz sieht eine be­fris­tete Ab­sen­kung der En­er­gie­steuer vor. Diese wer­den für drei Mo­nate vom 01.06. bis 31.08.2022 auf die die Höhe der Min­dest­steu­ersätze der EU-En­er­gie­steu­er­richt­li­nie (Richt­li­nie 2003/96/EG des Ra­tes vom 27.10.2003) ab­ge­senkt wer­den. Ziel ist die Ab­fe­de­rung der Be­las­tung auf­grund ge­stie­ge­ner En­er­gie- und Kraft­stoff­preise. Kon­kret ge­stal­tet sich die Ab­sen­kung wie folgt:

© unsplash
  • Ben­zin: Re­du­zie­rung des Steu­er­sat­zes um 29,55 Cent/Li­ter
  • Die­sel­kraft­stoff: Re­du­zie­rung des Steu­er­sat­zes um 14,04 Cent/Li­ter
  • Erd­gas (Com­pres­sed Na­tu­ral Gas / Li­que­fied Na­tu­ral Gas): Re­du­zie­rung des Steu­er­sat­zes um 4,54 Euro/MWh (ca. 6,16 Cent/Ki­lo­gramm)
  • Flüssig­gas (Li­que­fied Pe­tro­leum Gas): Re­du­zie­rung des Steu­er­sat­zes um 238,94 EUR/1.000 kg (ca. 12,66 Cent/Li­ter)

Hin­weis: Als eine Ver­brauch­steuer (in­di­rekte Steuer) wird die En­er­gie­steuer i.d.R. in vol­ler Höhe durch die End­ver­brau­cher ge­tra­gen, ob­wohl diese nicht selbst Steu­er­schuld­ner sind. Durch eine vollständige Wei­ter­gabe der be­fris­te­ten Ab­sen­kung des Steu­er­sat­zes vom En­er­gie­ver­sor­ger an die End­ver­brau­cher sol­len diese di­rekt von der Ent­las­tung pro­fi­tie­ren.

nach oben