deen
Nexia Ebner Stolz

Bundesrat stimmt Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz und Lizenzschrankengesetz zu

In seiner Sitzung am 2.6.2017 stimmte der Bundesrat zwei Steuergesetzen zu und bracht damit wichtige steuerpolitische Vorhaben ins Ziel.

In sei­ner Sit­zung vom 2.6.2017 stimmte der Bun­des­rat dem Steuer­um­ge­hungs­be­kämp­fungs­ge­setz zu. Dabei for­derte der Bun­des­rat zug­leich, über die im Gesetz ent­hal­te­nen Maß­nah­men wei­tere geeig­nete Schritte zu erg­rei­fen, um die Tran­s­pa­renz bei finan­zi­el­len Aus­lands­be­zie­hun­gen zu erhöhen und die inter­na­tio­nale Steuer­um­ge­hung zu bekämp­fen. Kon­k­ret sieht er Hand­lungs­be­darf bei der Schaf­fung von Rege­lun­gen für eine gesetz­li­che Anzei­gepf­licht für Steu­er­ge­stal­tun­gen.

Zum ande­ren stimmte der Bun­des­rat dem sog. Lizenz­schran­ken­ge­setz zu, mit dem neben der Ein­füh­rung einer Lizenz­schranke eine gesetz­li­che Rege­lung zur Steu­er­f­rei­heit von Sanie­rung­s­er­trä­gen gere­gelt wird. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Inhalt des Geset­zes fin­den Sie hier.



nach oben