de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Bundesrat stimmt Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz und Lizenzschrankengesetz zu

In sei­ner Sit­zung am 2.6.2017 stimmte der Bun­des­rat zwei Steu­er­ge­set­zen zu und bracht da­mit wich­tige steu­er­po­li­ti­sche Vor­ha­ben ins Ziel.

In sei­ner Sit­zung vom 2.6.2017 stimmte der Bun­des­rat dem Steu­er­um­ge­hungs­bekämp­fungs­ge­setz zu. Da­bei for­derte der Bun­des­rat zu­gleich, über die im Ge­setz ent­hal­te­nen Maßnah­men wei­tere ge­eig­nete Schritte zu er­grei­fen, um die Trans­pa­renz bei fi­nan­zi­el­len Aus­lands­be­zie­hun­gen zu erhöhen und die in­ter­na­tio­nale Steu­er­um­ge­hung zu bekämp­fen. Kon­kret sieht er Hand­lungs­be­darf bei der Schaf­fung von Re­ge­lun­gen für eine ge­setz­li­che An­zei­ge­pflicht für Steu­er­ge­stal­tun­gen.

Zum an­de­ren stimmte der Bun­des­rat dem sog. Li­zenz­schran­ken­ge­setz zu, mit dem ne­ben der Einführung ei­ner Li­zenz­schranke eine ge­setz­li­che Re­ge­lung zur Steu­er­frei­heit von Sa­nie­rungs­erträgen ge­re­gelt wird. Wei­tere In­for­ma­tio­nen zum In­halt des Ge­set­zes fin­den Sie hier.

nach oben