de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Breakfast Briefing: Governance, Risk & Compliance - Whistleblowing und HinSchG in Deutschland

Vortrag und Diskussion mit Transparency International

Un­sere neue Ver­an­stal­tungs­reihe lädt Sie in re­gelmäßigem Tur­nus ein, sich zur Frühstücks­zeit mit an­de­ren Ex­per­ten und Ver­ant­wort­li­chen aus den Be­rei­chen Com­pli­ance, In­terne Be­trugs­er­mitt­lung und In­ter­nal Au­dit aus­zu­tau­schen. Wir ge­ben ein Thema und einen Im­puls vor - Sie ler­nen, dis­ku­tie­ren und tau­schen sich bei Kaf­fee, Tee und Brötchen mit Fach­kol­le­gen aus.

Breakfast Briefing: Governance, Risk  Compliance - Forensische Interviews bei internen Ermittlungen© Adobe Stock

In der zwei­ten Ver­an­stal­tung vor Ort in Ham­burg erläutert uns Dr. Se­bas­tian Oel­rich von der Uni­ver­sität Dres­den und Lei­ter der Ar­beits­gruppe Hin­weis­ge­ber­schutz bei Trans­pa­rency In­ter­na­tio­nal Deutsch­land e.V. einführend das Thema Whist­leb­lo­wing und des­sen Re­le­vanz für (mit­telständi­sche) Un­ter­neh­men so­wie den Um­set­zungs­stand in Deutsch­land. Er geht auch auf die sich aus dem Hin­weis­ge­ber­schutz­ge­setz (HinSchG) er­ge­ben­den Kern­punkte und An­for­de­run­gen ein. Ebenso erläutert er die bis­he­ri­gen Er­fah­run­gen mit Whist­leb­lo­wer­sys­te­men in Deutsch­land und darüber hin­aus in an­de­ren Ländern.

Der Vor­trag soll da­bei keine Ein­bahn­straße sein. Viel­mehr sol­len die The­men­punkte die Teil­neh­mer und Re­fe­ren­ten zur Dis­kus­sion an­re­gen. Wir wol­len das Hin­weis­ge­ber­schutz­ge­setz und den Um­gang da­mit aus Sicht der Whist­leb­lo­wer und natürlich der Un­ter­neh­men of­fen und kri­ti­sch be­leuch­ten.

Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich an Com­pli­ance-Ver­ant­wort­li­che, Re­vi­si­ons­lei­ter und Se­nior In­ter­nal Au­di­tors so­wie Fraud Er­mitt­ler in Un­ter­neh­men.

Inhalte

  • Begrüßung und Ein­lei­tung: Eb­ner Stolz
  • Kurz­vor­trag: Dr. rer. pol Se­bas­tian Oel­rich; Pro­fes­sur Lehr­stuhl für BWL, TU Dres­den; Um­set­zung des HinSchG
  • Dis­kus­sion: Mit meh­re­ren mögli­chen Schwer­punk­ten wie Re­le­vanz des Whist­leb­lo­wings, Er­fah­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit mit Whist­leb­lo­wing, Kri­tik und Um­gang mit dem HinSchG

Die Teil­nahme an der Ver­an­stal­tung ist für Sie kos­ten­frei.