de en
Nexia Ebner Stolz

Aktuelles

BMF zur Anwendung von R 6.3 Absatz 4 EStR 2008 - Herstellungskosten eines Wirtschaftsgutes

Schreiben des BMF vom 25.03.2013 - IV C 6 - S 2133/09/10001 :004

Nach R 6.3 Ab­satz 1 EStÄR 2012 sind in die Her­stel­lungs­kos­ten ei­nes Wirt­schafts­gu­tes auch Teile der an­ge­mes­se­nen Kos­ten der all­ge­mei­nen Ver­wal­tung, der an­ge­mes­se­nen Auf­wen­dun­gen für so­ziale Ein­rich­tun­gen des Be­triebs, für frei­wil­lige so­ziale Leis­tun­gen und für die be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung (vgl. R 6.3 Ab­satz 3 EStR) ein­zu­be­zie­hen.

Im Ein­ver­neh­men mit den obers­ten Fi­nanz­behörden der Länder wird es nicht be­an­stan­det, wenn bis zur Ve­ri­fi­zie­rung des da­mit ver­bun­de­nen Erfüllungs­auf­wan­des, spätes­tens aber bis zu ei­ner Neu­fas­sung der Ein­kom­men­steu­er­richt­li­nien bei der Er­mitt­lung der Her­stel­lungs­kos­ten nach der Richt­li­nie R 6.3 Ab­satz 4 EStR 2008 ver­fah­ren wird.

Das Schrei­ben des BMF im Voll­text fin­den Sie hier.

nach oben