de en
Nexia Ebner Stolz

Themen

BFH: Zur Abzugsfähigkeit von Verpflegungsmehraufwand für Leiharbeitnehmer

Urteil des BFH vom 15.05.2013 - VI R 41/12

Der BFH hatte in seinem Urteil von 15.05.2013 darüber zu entscheiden, ob ein Leiharbeitnehmer Verpflegunsmehraufwand über die 3-Monats-Frist des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 5 Satz 5 EStG hinaus geltend machen kann.

Das Gericht lässt den Wer­bungsk­so­ten­ab­zug nur für die ers­ten drei Monate der Tätig­keit an einem Ver­lei­hort.

Der BFH führt hierzu aus, dass die Beschrän­kung der Abzug­fähig­keit für alle Arten der Aus­wärt­stä­tig­keit gilt, mit­hin auch für die Tätig­keit von Leih­ar­beit­neh­mern.

Den voll­stän­di­gen Text des Urteils fin­den Sie hier.

nach oben