de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Bau-Arbeitsgemeinschaften und Steuern

Schwerpunkt Umsatzsteuer

Die inhalt­li­chen Schwer­punkte der Ver­an­stal­tung lie­gen auf fol­gen­den Schwer­punk­ten:

  • Kon­k­rete umsatz­steu­er­recht­li­che Fra­gen bei ARGEN

  • Geschäfts­vor­fälle in der ARGE kor­rekt erfas­sen (Dar­stel­lung kon­k­re­ter Buchun­gen)

  • Anfor­de­run­gen an die kauf­män­ni­sche Geschäfts­füh­rung der ARGE (Stich­wort Tax-Com­p­li­ance)

Das Semi­nar baut auf den neuen ARGE-Mus­ter­ver­trag auf (auch die neuen BIEGE-Ver­träge wer­den berück­sich­tigt). Dabei liegt der Schwer­punkt auf der umsatz­steu­er­recht­li­chen Betrach­tung der typi­schen Geschäfts­vor­fälle einer ARGE. Es wer­den auch umsatz­steu­er­li­che Risi­ken behan­delt.

Ange­lehnt an die kauf­män­ni­sche Abwick­lung wird gezeigt,

  •   wel­che Auf­ga­ben von wem zu bewäl­ti­gen sind,
  •   wie in der Pra­xis auf­t­re­tende Unklar­hei­ten hin­sicht­lich der Aus­le­gung
      bestimm­ter Para­gra­phen bereits früh­zei­tig durch ent­sp­re­chende   
      Ver­ein­ba­run­gen und For­mu­lie­run­gen ver­mie­den wer­den kön­nen

     und

  •   wie Geschäfts­vor­fälle steu­er­lich kor­rekt abge­bil­det wer­den.

Dabei wird auch noch ein­mal klar­ge­s­tellt, dass eine ARGE kei­nes­wegs steu­er­li­ches "Nie­mands­land" ist und auch hier ein­gän­gig Vor­schrif­ten in Anleh­nung an ein Tax-Com­p­li­ance-Sys­tem beach­tet wer­den müs­sen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu den The­men und den Teil­nah­me­be­din­gun­gen fin­den Sie auf der Web­site des BWI Bau.