de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Anpassungsbedarf bei der deutschen Hinzurechnungsbesteuerung

Mit der Hinzurechnungsbesteuerung soll der Verlagerung von Einkünften in Staaten mit einer geringen Steuerbelastung entgegengewirkt werden. Deutschland hat hierzu bereits Regelungen, die jedoch an EU-Vorgaben anzupassen sind.

Nach aktu­el­lem Recht sind Ein­künfte einer aus­län­di­schen Toch­ter­ka­pi­tal­ge­sell­schaft von dem inlän­di­schen Anteils­eig­ner wie eigene Ein­künfte im Inland zu ver­steu­ern, sofern deren Anteile zu mehr als 50 % von unbe­schränkt Steu­erpf­lich­ti­gen gehal­ten wer­den und die aus­län­di­sche Gesell­schaft sog. pas­sive Ein­künfte erzielt, die im Aus­land einer Ertrags­be­steue­rung von weni­ger als 25 % unter­lie­gen.

Mit der sog. ATAD-Richt­li­nie wer­den Min­dest­stan­dards für die Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung in den EU-Mit­g­lied­staa­ten vor­ge­ge­ben, die grund­sätz­lich bis 31.12.2018 in das jewei­lige natio­nale Recht umge­setzt wer­den müss­ten. Zwar wurde Deut­sch­land hierzu bis­lang noch nicht tätig, jedoch ist mit zeit­na­hen Anpas­sun­gen zu rech­nen.

Wie die Anpas­sun­gen der deut­schen Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung kon­k­ret aus­se­hen wer­den, lässt sich der­zeit noch nicht abse­hen, da die der­zei­ti­gen Rege­lun­gen teil­weise über die in der Richt­li­nie vor­ge­ge­be­nen Min­dest­stan­dards hin­aus­ge­hen, teil­weise die­sen noch nicht ent­sp­re­chen.

Mehr zu den mög­li­chen Ände­run­gen lesen Sie in unse­rer Bro­schüre „Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung quo vadis?“. In der Bro­schüre wird der Ist-Zustand der Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung gemäß §§ 7 ff. AStG mit den Vor­ga­ben der ATAD-Richt­li­nie ver­g­li­chen und mög­li­cher gesetz­ge­be­ri­scher Anpas­sungs­be­darf auf­ge­zeigt.

Die Bro­schüre soll Sie dabei unter­stüt­zen, mit Ihren Man­dan­ten abzu­klä­ren, inwie­weit er von Ände­run­gen betrof­fen sein könnte und ob sich dar­aus ggf. Gestal­tungs­be­darf ergibt. Ein Prüf­schema ver­an­schau­licht dabei die zu erwar­ten­den Ände­run­gen und kann als ers­ter Anhalts­punkt für eine nach künf­ti­gem Recht vor­zu­neh­mende Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung die­nen. Gerne kön­nen Sie die Bro­schüre Ihren Man­dan­ten oder Kon­tak­ten als pdf zur Ver­fü­gung stel­len.

nach oben