de en
Nexia Ebner Stolz

International

Nexia EMEA Conference in Istanbul zu Strategie und zahlreichen Fachthemen

Die diesjährige Ne­xia EMEA Con­fe­rence fand vom 22. bis 24.4.2015 an der Schnitt­stelle zwi­schen Ori­ent und Oc­ci­dent statt. 135 De­le­gierte aus 44 Na­tio­nen folg­ten der Ein­la­dung nach Is­tan­bul und er­leb­ten haut­nah den Charme ei­ner auf­stre­ben­den Me­tro­pole mit mehr als 13 Mil­lio­nen Ein­woh­nern.

Im Mit­tel­punkt der Ver­an­stal­tung stan­den ne­ben der In­ten­si­vie­rung der persönli­chen und ge­schäft­li­chen Kon­takte un­ter den Netz­werk­mit­glie­dern zahl­rei­che Spe­cial In­te­rest Group Mee­tings (IT and In­ter­nal Au­dit, In­di­rect Ta­xes, Tran­sac­tion Ser­vices, Fi­nan­cial Out­sour­cing, Va­lua­tion und Le­gal Ser­vices) so­wie die Ne­xia Stra­te­gie „2015 and beyond“, zu der ne­ben einem Re-Bran­ding auch die Wei­ter­ent­wick­lung des Peo­ple De­ve­lop­ment Pro­gramms gehören.
 
Als Gast­red­ner sprach in die­sem Jahr der bri­ti­sche Au­tor und Jour­na­list so­ma­li­scher Her­kunft Ra­geh Omaar zu den De­le­gier­ten. Er be­rich­tete sehr an­schau­lich über seine Er­fah­run­gen als Re­por­ter im Na­hen Os­ten und in Nord­afrika und erläuterte, wie der Ara­bi­sche Frühling die Welt verändert.
 
Drei Na­men für eine Stadt: By­zanz, Kon­stan­ti­no­pel, Is­tan­bul. Die „Schöne am Bos­po­rus“, wie sie auch ge­nannt wird, hat eine Viel­zahl his­to­ri­scher und ku­li­na­ri­scher High­lights zu bie­ten und so ka­men die De­le­gier­ten für ein paar Stun­den auch in den Ge­nuss ei­ner Be­sich­ti­gung der Ha­gia So­phia und der im 4. nach­christ­li­chen Jahr­hun­dert er­bau­ten Zis­terne so­wie zu abend­li­chen Gau­men­freun­den mit Blick auf den Bos­po­rus.
 

nach oben