de en
Nexia Ebner Stolz

Aktuelles

Keine Tarifbegünstigung nach § 34 EStG bei nur teilweiser Aufdeckung der stillen Reserven

BFH 9.12.2014, IV R 36/13; BFH 17.12.2014, IV R 57/11

Der BFH hatte sich in zwei Ver­fah­ren mit der Frage aus­ein­an­der zu set­zen, ob die ein­kom­men­steu­er­li­che Ta­rif­begüns­ti­gung in Form der sog. Fünf­te­lungs­re­ge­lung zu gewähren ist, wenn zwar ein Mit­un­ter­neh­me­ran­teil veräußert wird, we­gen ei­ner teil­wei­sen vor­ge­hen­den steu­erneu­tra­len Über­tra­gung aber nicht alle stil­len Re­ser­ven auf­ge­deckt wer­den.

Der Ge­winn aus der Veräußerung ei­nes Mit­un­ter­neh­me­ran­teils un­ter­liegt laut Ur­teil des BFH vom 9.12.2014 (Az. IV R 36/13 ) nicht der Ta­rif­begüns­ti­gung nach § 34 EStG, wenn ein Teil des ur­sprüng­li­chen Mit­un­ter­neh­me­ran­teils nach § 6 Abs. 3 EStG zu Buch­wer­ten über­tra­gen wurde und an­schließend der ver­blei­bende Mit­un­ter­neh­me­ran­teil auf Grund ein­heit­li­cher Pla­nung und im zeit­li­chen Zu­sam­men­hang veräußert wird. Wie schon vom Großen Se­nat des BFH mit Be­schluss vom 18.10.1999 (Az. GrS 2/98) ent­schie­den, ist keine für die Ta­rif­begüns­ti­gung er­for­der­li­che aty­pi­sche Zu­sam­men­bal­lung von Einkünf­ten ge­ge­ben, wenn nicht alle stil­len Re­ser­ven, die in den we­sent­li­chen Grund­la­gen ei­ner be­trieb­li­chen Sach­ge­samt­heit an­ge­sam­melt wur­den, in einem ein­heit­li­chen Vor­gang auf­gelöst wer­den.

Mit ent­spre­chen­der Begründung ver­sagt der BFH mit Ur­teil vom 17.12.2014 (Az. IV R 57/11) ebenso die Gewährung der Ta­rif­begüns­ti­gung nach § 34 EStG, wenn Teile der we­sent­li­chen Be­triebs­grund­la­gen ei­ner KG zu Buch­wer­ten auf eine Schwes­ter-KG über­tra­gen und so­dann die Mit­un­ter­neh­me­ran­teile an der Schwes­ter-KG veräußert wer­den, die stil­len Re­ser­ven der bei der ur­sprüng­li­chen KG zurück­be­hal­te­nen we­sent­li­chen Be­triebs­grund­la­gen je­doch nicht mit auf­ge­deckt wer­den. Auch hier fehlt es nach Auf­fas­sung des BFH mit Ver­weis auf die sog. Ge­samt­plan-Recht­spre­chung an der Auf­de­ckung al­ler in der Per­son des Mit­un­ter­neh­mers vor­han­de­nen stil­len Re­ser­ven in einem ein­heit­li­chen Vor­gang.

nach oben