de en
Nexia Ebner Stolz

Aktuelles

Keine Minderung des Sonderausgabenabzugs durch Zuschuss für Gesundheitsmaßnahmen

Gewährt eine ge­setz­li­che Kran­ken­kasse dem Ver­si­cher­ten im Rah­men ei­nes Bo­nus­pro­gramms einen Zu­schuss für die von ihm ge­tra­ge­nen Kos­ten für Ge­sund­heitsmaßnah­men, min­dern sich nach Auf­fas­sung des Bun­des­fi­nanz­hofs da­durch nicht die als Son­der­aus­ga­ben ab­zieh­ba­ren Kran­ken­ver­si­che­rungs­beiträge.

Zu die­sem Er­geb­nis kommt der BFH mit Ur­teil vom 1.6.2016 (Az. X R 17/15) und wi­der­spricht da­mit ausdrück­lich der Auf­fas­sung der Fi­nanz­ver­wal­tung (BMF-Schrei­ben vom 19.8.2013, BStBl. I 2013, S. 1087), die alle Kran­ken­kas­sen­leis­tun­gen auf Grund ei­nes Bo­nus­pro­gramms als Bei­trags­er­stat­tung wer­tet.

nach oben