de en
Nexia Ebner Stolz

Aktuelles

Automatischer Austausch von Finanzinformationen in Steuersachen

Auf Ba­sis mul­ti­na­tio­na­ler Ver­ein­ba­run­gen hat sich Deutsch­land ver­pflich­tet, am au­to­ma­ti­schen Aus­tausch von Fi­nanz­in­for­ma­tio­nen in Steu­er­sa­chen teil­zu­neh­men. Das BMF geht mit einem um­fas­sen­den Schrei­ben auf die Ein­zel­hei­ten zu die­sem In­for­ma­ti­ons­aus­tausch ein.

Um der grenzüber­schrei­ten­den Steu­er­hin­ter­zie­hung so­wie an­der­wei­ti­ger man­geln­der Steu­er­dis­zi­plin ent­ge­gen zu wir­ken, ent­wi­ckelte die OECD den Stan­dard für den au­to­ma­ti­schen Aus­tausch von In­for­ma­tio­nen über Fi­nanz­kon­ten (CRS - Com­mon Re­por­ting Stan­dard). Ne­ben zahl­rei­chen an­de­ren Staa­ten, die die­sen Stan­dard un­ter­zeich­net ha­ben, ver­pflich­tete sich auch Deutsch­land am 29.10.2014 zur Um­set­zung ei­nes die­sen Vor­ga­ben ent­spre­chen­den In­for­ma­ti­ons­aus­tauschs. Kon­kret ver­pflich­tet wer­den deut­sche Fi­nanz­in­sti­tute zur Mel­dung von In­for­ma­tio­nen über Fi­nanz­vermögen, das für Steu­er­pflich­tige aus am In­for­ma­ti­ons­aus­tausch teil­neh­men­den Staa­ten und Ge­bie­ten ver­wal­tet wird, an die deut­sche Steu­er­ver­wal­tung. Diese In­for­ma­tio­nen wer­den zwi­schen den Steu­er­ver­wal­tun­gen der teil­neh­men­den Staa­ten aus­ge­tauscht.

Ne­ben dem auf OECD-Ebene ent­wi­ckel­ten CRS ver­ein­bar­ten Deutsch­land und die USA am 31.5.2013 in dem sog. FATCA-Ab­kom­men eine ähn­li­che Re­ge­lung zum au­to­ma­ti­schen Aus­tausch steu­er­lich re­le­van­ter, von Fi­nanz­in­sti­tu­ten er­ho­be­ner Da­ten.

Mit Schrei­ben vom 1.2.2017 klärt das BMF des­halb An­wen­dungs­fra­gen im Zu­sam­men­hang mit einem ge­mein­sa­men Mel­de­stan­dard so­wie mit dem FATCA-Ab­kom­men. De­tail­liert wird u. a. dar­auf ein­ge­gan­gen, wel­che Fi­nanz­in­sti­tute mel­de­pflich­tig sind und wel­che Fi­nanz­kon­ten von wel­chen Kon­ten­in­ha­bern von der Mel­de­pflicht er­fasst wer­den.

nach oben